Titel: Ueber die Fächerfabrication in Paris.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. XIII./Miszelle 12 (S. 76–77)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070013_12

Ueber die Fächerfabrication in Paris.

In einem Berichte, den Hrn. L. Malepeyre der Académie de l'Industrie erstattete, ist angegeben, daß von Paris aus jährlich für 2 Millionen Fr. Fächer in daß Ausland gehen, während Paris selbst jährlich für 150,000 Fr. verbraucht. |77| Was die Preise betrifft, so wechseln diese von 8 Fr. per Groß bis zu 1000 Fr. per Stük! An der Spize dieser Fabrication steht dermalen Hr. Duvilleroy, der jährlich für 300,000 Fr. Fächer versendet, und aus dessen Anstalt zugleich auch die größten Kunstwerke hervorgehen. Als Beweis hiefür wird ein Fächer angeführt, auf dem die Belagerung von Constantine meisterhaft dargestellt ist, und den er der Frau Herzogin von Würtemberg zu überreichen die Ehre hatte.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: