Titel: Amerikanische Methode Häuser zu versezen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. LVI./Miszelle 18 (S. 238–239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070056_18

Amerikanische Methode Häuser zu versezen.

Hr. David Stevenson beschreibt in seinem neuesten Werke über die nordamerikanischen Bauten auch die Methode, welche man daselbst befolgt, um Häuser von einem Plaze auf einen anderen zu versezen. Das Civil Engineers and Architects Journal begnügt sich, aus dieser Beschreibung nur folgendes Wenige auszuziehen. „Das Haus, welches ich zu New-York versezen sah, war ganz aus |239| Baksteinen ausgeführt und hatte bei 50 Fuß Tiefe in der Fronte 25 Fuß Breite und mit den Dachstübchen 4 Stokwerke mit hohen Schornsteinen. Es sollte, um Raum für eine neue Straße zu gewinnen, um 14 Fuß 6 Zoll zurükgesezt werden. Der Unternehmer, Hr. Brown, sagte mir, daß, um dieß zu bewerkstelligen, im Ganzen gegen 5 Wochen Zeit erforderlich seyn würden; die ganze Versezung ward jedoch in 7 Stunden vollbracht! Er hatte die Operation für die Summe von 1000 Dollars oder 200 Pfd. Sterl. übernommen. Er versicherte mich ferner, daß er die Häuserversezung, die sein Vater zuerst bewerkstelligte, schon seit 14 Jahren treibe; daß er gegen 100 Häuser versezte, ohne daß sich je ein Unfall dabei ereignet hatte, und daß viele von diesen Häusern ganz aus Baksteinen gemauert waren.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: