Titel: Torf als Heizmittel für Dampfboote.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. LVI./Miszelle 5 (S. 234)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070056_5

Torf als Heizmittel für Dampfboote.

Hr. Williams, Direktor der Dubliner Dampfschifffahrts-Compagnie, ist Liverpooler Blättern zu Folge der Erfinder eines neuen Brennstoffes für Dampfschiffe, und namentlich für solche Schiffe, welche weite Seereisen zu machen haben. Angeblich soll eine Tonne des neuen Brennstoffes, welcher nicht schwer wiegt, so viel Nuzeffect geben als vier Tonnen der besten Steinkohlen. Man bereitet ihn aus einer eigenen Art von Torf, den man in Irland wegen seiner Schwere und Festigkeit mit dem Namen Steintorf bezeichnet, und der eine sehr intensive Hize gibt. Mit Theer vermengt und einem sehr starken Druke ausgesezt, bekommt dieser Torf das Aussehen der besten Cannelkohle. (Civil Eng. and Archit. Journal, September 1838.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: