Titel: Saint-Léger's Schreibtafeln für Blinde und für den Gebrauch bei Nacht.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. LXIX./Miszelle 17 (S. 318–319)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070069_17

Saint-Léger's Schreibtafeln für Blinde und für den Gebrauch bei Nacht.

Hr. Ferd. Saint-Léger in Paris, rue de la Jussienne, No. 25, hat eine neue Art von Schreibtafeln für Blinde und für solche, die bei Nacht ohne Licht schreiben wollen, angegeben, die nach einem von Hrn. Jomard der Société d'encouragement erstatteten Berichte alle bisherigen Coecographen und Nyctographen an Bequemlichkeit, Einfachheit und Wohlfeilheit übertreffen sollen. Dieselben bestehen nämlich aus einer Art von Portefeuille, in welchem sich ein Rahmen befindet, über den ein an der unteren Fläche dik mit Graphit bestrichenes Pergament gespannt ist. Ueber diesen Rahmen sind der Quere nach 12 versilberte Metalldrähte gezogen, welche als Führer für den Zeichenstift und zur Regulirung der Zeilenweite dienen. An jedem dieser Drähte befindet sich ein kleiner Läufer, der sich an den Drähten schiebt, und auf den man beim Schreiben den kleinen Finger legt. Diese Läufer deuten an, wo man in jeder Zeile zu schreiben aufhörte. Um zu wissen, welche Zeile die lezte war, ist in der Längenrichtung an dem einen Rande der Tafel eine Schnur mit einem beweglichen Knopfe |319| angebracht, welchen Knopf man nur an jenen Draht zu schieben braucht, welcher der zulezt geschriebenen Zeile entspricht. Das Blatt Papier, auf welches man schreiben will, wird unter das Pergament gelegt. Geschrieben selbst wird auf lezteres, und zwar mit einem hölzernen Stifte mit weicher Spize. Die Schriftzüge erscheinen auf dem Papiere vollkommen rein mit Graphit abgedrukt. Hr. Jomard bemerkt, daß Hr. Bérard in Briançon, welcher in seinem 23sten Jahre erblindete, sich während seiner Blindheit einer ganz ähnlichen Vorrichtung, die man im Jahrgange 1817 des Bulletin de la Société d'encouragement, S. 277 beschrieben findet, bediente. (Bull. d. l. Soc. d'encour. August 1838)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: