Titel: Blanchard's Schuzmittel gegen Dampfkesselexplosionen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. LXXXVIII./Miszelle 3 (S. 392–393)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070088_3

Blanchard's Schuzmittel gegen Dampfkesselexplosionen.

Der in der Geschichte der Erfindungen der Vereinigten Staaten rühmlich bekannte Thomas Blanchard hat, wie der New York Advertiser schreibt, nunmehr auch eine Vorkehrung angegeben, mit deren Hülfe den Explosionen der Dampfboote ein Siel gesezt werden soll. Es ist nämlich hiedurch eine solche Einrichtung getroffen, daß, wenn der Wasserstand unter einen bestimmten Punkt gesunken ist, das zum Eintragen des Brennmateriales bestimmte Thürchen geschlossen wird, und nicht eher wieder geöffnet werden kann, als bis der Wasservorrath wieder gehörig ergänzt ist. Hiedurch ist nach der Meinung des Erfinders der Sorglosigkeit, Trunkenheit und Tollkühnheit des Heizers aller gefährliche Einfluß benommen. Hr. Blanchard verspricht seinen Apparat den härtesten Proben auszusezen, und will sogar jedem, der einen damit ausgestatteten Kessel zur Explosion bringt, einen Preis zuerkennen. – Das amerikanische Blatt führt zur |393| Empfehlung des Hrn. Bl. an, daß er der Erfinder jener Maschine ist, mit der man unregelmäßig geformte Gegenstände mancher Art, wie z.B. Hutblöke, Leisten für die Schuhmacher u. dergl. drehen kann, und deren man sich namentlich auch zur Fabrication der Ladstöke für das amerikanische Militär bedient. Die Veranlassung zur Erfindung dieser Maschine wird folgendermaßen erzählt. Hr. Bl. hatte einige Verbesserungen in der Gewehrfabrication gemacht, in Folge deren mehrere Dinge, die sonst mit der Hand gefertigt wurden, nunmehr mit der Maschine gearbeitet wurden. Die Ladstokfabrikanten priesen sich hierauf gegen ihn glüklich, daß er durch seine Erfindungen wenigstens sie nimmermehr brodlos machen könnte. Er rieth ihnen entgegen, nicht gar zu sicher hierauf zu rechnen, und kurze Zeit darauf förderte er wirklich die berühmte Drehbank zu Tage, auf welcher man dermalen die Ladstöke fabricirt! – Ebenso ist Bl. auch der Erfinder von Booten, mit denen man dermalen auf dem Connecticut Untiefen befährt, die früher für gänzlich unfahrbar gehalten wurden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: