Titel: Greener's Bemerkungen über die Dampfkessel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1838, Band 70, Nr. CI./Miszelle 3 (S. 451)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj070/mi070101_3

Greener's Bemerkungen über die Dampfkessel.

Hr. W. Greener ist der Ansicht, daß die mit den Dampfkesseln sich ereignenden Unglüksfälle hauptsächlich Fehlern in dem Materiale, aus welchem dieselben gebaut sind, zugeschrieben werden müssen. Bei mehreren Versuchen, die er mit Eisenstreifen, welche aus Eisenplatten von verschiedener Qualität geschnitten worden, anstellte, will er gefunden haben, daß Streifen, welche man der Breite nach aus einer Platte geschnitten hatte, um 30 Proc. weniger trugen, als Streifen von gleichen Dimensionen, welche der Länge nach ausgeschnitten worden sind. In einigen Fallen war der Unterschied selbst noch viel bedeutender. Er tauchte ferner Eisenplatten in Schwefelsäure, welche mit Wasser verdünnt worden war, und fand, daß sie hiedurch in 24 Stunden 6 1/4 bis 15 Proc. ihrer ursprünglichen Stärke verloren. Manche Kessel werden so lange halten, als ihre Form unverändert bleibt; so wie aber irgend ein Theil derselben, wie z.B. die Krone der Wölbung der cylindrischen Kessel, einsinkt, wird ein Unfall unvermeidlich. (Aus den Verhandlungen der British Association in Newcastle-upon-Tyne.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: