Titel: Entscheidung der Pariser Sanitätscommission, die Fabriken, in welchen Erdharz oder Asphalt verarbeitet wird, betreffend.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 72, Nr. XXI./Miszelle 15 (S. 79)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj072/mi072021_15

Entscheidung der Pariser Sanitätscommission, die Fabriken, in welchen Erdharz oder Asphalt verarbeitet wird, betreffend.

Die Pariser Sanitätscommission war veranlaßt ein Gutachten über den Einfluß abzugeben, den die beim Schmelzen und bei den verschiedenen Zubereitungen der Erdharz- oder Asphaltcompositionen sich entwikelnden Dämpfe auf die Gesundheit ausüben. Der Schluß dieses Gutachtens hat folgende Fassung. „Es ist nach Allem erwiesen, daß die Asphaltdämpfe, so unangenehm, ja sogar unausstehlich sie für viele Personen sind, doch an und für sich nicht schädlich sind, und daß sie von Gesunden kürzere Zeit über sowohl als anhaltend eingeathmet werden können, ohne daß ihre Gesundheit Schaden dadurch litte. Für Kranke und Schwächliche kann aber sehr starker Asphaltgeruch allerdings beschwerlich werden, obwohl weniger durch die Natur seines Riechstoffes, als durch dessen Intensität. Fortwährend und in hohem Grade von Intensität entwikelter Asphaltgeruch wird Jedermann aus dem Hause vertreiben, ausgenommen er ist durch das Interesse daran gebunden. Dieser Geruch wird daher nicht nur den Werth des Hauses, in welchem er entwikelt wird, sondern selbst den Werth der benachbarten Wohnungen beeinträchtigen, so daß gegen den hiedurch bedingten Schaden allerdings mit Recht Reclamationen erhoben werden können. – Was die Feuersgefahr betrifft, so ist diese in Fabriken, wo man mit Erdharz arbeitet, nicht sehr zu fürchten. Denn da dieser Stoff kaum mehr dann 1/5 an brennbarer Substanz enthält, so entzündet er sich nicht leicht; ja selbst seine Flamme spielt nur in leichten Wellen über seine Oberfläche hin. Entzündlicher ist das durch Destillation der Steinkohlen gewonnene Erdharz, allein auch bei diesem ist seiner größeren Flüssigkeit ungeachtet die Gefahr kaum größer. – Jedenfalls geht hervor, daß die Fabriken, in welchen Erdharzpräparate erzeugt werden, nur an entlegenen Orten errichtet werden sollen, indem sie in die erste Classe der der Nachbarschaft lästigen Anstalten gehören.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: