Titel: Erträgnisse der Liverpool-Manchester Eisenbahn.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 72, Nr. XXI./Miszelle 6 (S. 75–76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj072/mi072021_6

Erträgnisse der Liverpool-Manchester Eisenbahn.

Bei der lezten am 23. Januar l. J. gehaltenen Versammlung der Eigenthümer der Liverpool-Manchester Eisenbahn berichteten die Directoren eine neue Zunahme des Verkehres in allen einzelnen Zweigen. Sie erklärten ferner, daß die Verbindung ihrer Bahn mit der von Birmingham kommenden und mit der North Union Bahn schon dermalen so günstige Resultate gegeben habe, daß sie das Parliament um eine Bill zur Erbauung einer Bahn angehen wollen, welche über Salford Manchester mit Leeds verbinden soll. Die halbjährigen Einnahmen beliefen sich zulezt:

Für Fuhrlohn von Personen auf 79,277
ddo. von Waaren 54,215
ddo. von Steinkohlen 3,200
–––––––––––––––
Summa 136,692 Pfd. Sterl.
Hievon ab die Summe der Ausgaben mit 80,978 –
–––––––––––––––
blieb Ueberschuß 55,714 Pfd. Sterl.

Die Hauptausgaben waren am Personentransporte 11,051 Pfd. Sterl.; am Waarentransporte 11,189 Pfd; am Steinkohlentransporte 743 Pfd; im Ingenieurdepartement 26,427 Pfd. St; im Wagendepartement 3072 Pfd. St. – Die Zahl der auf 100 Pfd. lautenden Actien beträgt 10,495. Die Directoren beschlossen |76| für das abgelaufene Halbjahr eine Dividende von 5 Proc. auszubezahlen. (Civil Engineer and Arch. Journal. Februar 1839.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: