Titel: Die amerikanische Dampfschifffahrt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 72, Nr. XXXVIII./Miszelle 3 (S. 155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj072/mi072038_3

Die amerikanische Dampfschifffahrt.

Das Athenaeum läßt sich von seinem amerikanischen Korrespondenten berichten, daß der Staatssecretär für die Marine in Washington eine interessante Statistik der amerikanischen Dampfschifffahrt bekannt gemacht habe. Nach diesem Documente zählen die Vereinigten Staaten dermalen 800 Dampfschiffe, wovon beinahe 600 auf die westlichen Ströme und 140 auf den Staat New-York kommen! Im Jahre 1834 betrug die Zahl erst 254, und selbst ganz Großbritannien hatte im J. 1836 nicht über 600 Dampfboote. Die Gesammttonnenzahl der amerikanischen Dampfschiffe läßt sich auf 155,000 anschlagen; jene der englischen betrug im J. 1836 nur 68,000, obwohl Amerika keine so großen Boote besizt, wie einige der englischen sind. Das größte amerikanische Boot fährt zwischen New-York und Natchez, und hat 800 Tonnen; diesem zunächst stehen die Boote auf dem Erie-See, und jene, die längs der Küste von Neu-England fahren. Im Durchschnitte kann man 200 Tonnen auf ein Boot annehmen. (Mechanics' Magazine, No. 811.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: