Titel: Ueber einige neuere Dampfmaschinen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 72, Nr. LIII./Miszelle 2 (S. 234–235)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj072/mi072053_2

Ueber einige neuere Dampfmaschinen.

Hr. Bresson, der Sohn, in Rouen schreibt im Mémorial encyclopédique, Jan. 1839, S. 24: Hr. Cottam in Rouen bat eine neue Dampfmaschine mit horizontalem Cylinder erfunden. Dergleichen Cylinder wurden schon öfter versucht; neu aber ist, daß der Kolben an dieser Maschine unbeweglich ist, während sich der Cylinder, in welchen der Dampf durch die Kolbenstange eintritt, auf Rädern in eisernen Schienengeleisen hin und her bewegt. Für Maschinen von geringer Kraft dürfte dieses System wohl anwendbar seyn; allein wir müssen gestehen, daß wir a priori Nichts abnehmen können, was dieser Maschine einen Vorzug vor jenen gäbe, die wir bereits haben. Wir halten sogar die Kleinheit der Ein- und Austrittsmündungen des Dampfes für ein Uebel. Nur dynamometrische Versuche mit dem Zaume werden übrigens einen Vergleich zwischen der erzielten Kraft und dem Kostenaufwande möglich machen. – Eine andere Art von Dampfmaschinen, an denen jedoch nichts Neues ist, wurde kürzlich von den HHrn. Lacroix und Houston in Rouen eingeführt. Es sind dieß Maschinen mit einem einzigen Cylinder mit Condensator, in welchen der Dampf mit mittlerem Druke |235| (d.h. mit einem Druke von 4 bis 5 Atmosphären), und ausdehnungsweise arbeitet. Wir halten diese Art von Maschinen für eine der besten, die es gibt, mit Ausnahme der Regelmäßigkeit, die mit zwei Cylindern größer ist, die man aber auch hier beinahe in demselben Maaße erzielen kann, wenn man das Schwungrad um ein Geringes schwerer macht. Die HHrn. Lacroix und Houston haben ihre Maschinen mit sogenannten Dampfmeßkugeln ausgestattet, die wir jedoch eher für nachtheilig als für nüzlich halten, indem sich in ihnen eine große Menge Dampf verdichtet. Die Versuche, welche an einer derlei Maschine mit dem Zaume angestellt wurden, gaben so schöne Resultate, daß dieses System noch in große Gunst kommen dürfte.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: