Titel: Das französische Filtrirpapier im Vergleiche mit dem schwedischen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 73, Nr. XXXVIII./Miszelle 18 (S. 157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj073/mi073038_18

Das französische Filtrirpapier im Vergleiche mit dem schwedischen.

Hr. Guérin gab der Société d'encouragement in Paris bei Gelegenheit der Vorlage seiner Filtrirpapiere folgende Aufschlüsse. „Das schwedische Filtrirpapier gibt nach einem aus 12 Versuchen gezogenen mittleren Durchschnitte beim Einäschern 0,0086 Asche; das französische dagegen nur 0,0045. Ersteres ist in seinem Gewebe durchaus nicht gleichmäßig, enthält eine Menge dünne Stellen und bricht leicht durch; das französische dagegen ist ganz gleichmäßig und bietet einen ziemlichen Widerstand, obwohl es alle Flüssigkeiten durchlaufen läßt. Außerdem ist das französische Papier auch noch viel wohlfeiler, denn ich liefere das Buch davon zu 2 Fr., und hoffe es noch billiger geben zu können, während das schwedische mit Einschluß der Mauth auf 4 Fr. zu stehen kommt. (Bulletin de la Société d'encouragement. Decbr. 1829, S. 493)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: