Titel: Das Dampfschiff Archimedes,
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 73, Nr. LXXXVII./Miszelle 2 (S. 396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj073/mi073087_2

Das Dampfschiff Archimedes,

an welchem, wie wir im polyt. Journal Bd. LXXI. S. 472 berichteten, die Patent-Treibmethode des Hrn. Ericsson probirt werden sollte, erlitt kürzlich auf einer Probefahrt eine Kesselexplosion, durch welche der Maschinist das Leben einbüßte. Hr. Field, welcher den Kessel untersuchte, erklärte die Ursache der Explosion dadurch, daß der Kessel im Verhältnisse zu seiner Größe zu wenige Stege hatte. Der Kessel erlitt hiedurch in Folge des Drukes des in ihm enthaltenen Dampfes eine Formveränderung, und dadurch geschah es, daß das Spiel des Sicherheitsventils gestört und dessen Spindel gesperrt wurde, so daß sich der Druk im Kessel auf einen höheren Grad steigern konnte, als der war, für den man die Dike der Kesselwände berechnet hatte.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: