Titel: d'Harcourt's Verbesserungen in der Papierfabrication.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 73, Nr. CV./Miszelle 8 (S. 461–462)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj073/mi073105_8

d'Harcourt's Verbesserungen in der Papierfabrication.

Die Verbesserungen in der Papierfabrication, auf welche dem Hrn. George Robert d'Harcourt, Civilingenieur in King William Street in der City of |462| London, am 15. Aug. 1838 ein Patent ertheilt wurde, und die er selbst von einem Ausländer anvertraut erhielt, betreffen die Fabrication von Papier aus Stoffen, die angeblich bisher noch nicht zu diesem Zweke verwendet wurden. Diese Stoffe sind die Blätter und Stängel der Aloen und Agaven, die Spelzen des Mays oder türkischen Kornes; die Stängel der Feldbohnen, so wie auch die Stängel und Blätter der Feuerbohnen; die Ranken, Blätter und übrigen Theile des Hopfens; die Stängel des Reißes, des Spargels, und endlich die Stängel und Blätter der Kartoffelpflanze. Alle diese Stoffe werden, wenn sie ihre Reife erlangt haben, sortirt und in kaltem weichem Wasser macerirt, um ihre schleimigen Theile von den faserigen abzuscheiden. Bei kalter Witterung kann man sie auch einem durch Wärme begünstigten Gährungsprocesse unterwerfen. Sind die schleimigen Theile dieser Pflanzenstoffe durch die Maceration hinlänglich erweicht, so entfernt man sie durch Auspressen. Die hiebei zurükbleibenden faserigen Theile werden sodann in ein aus Kalkwasser und Oehl (welches jedoch kein Fischthran seyn darf) bereitetes Gemenge eine hinlänglich lange Zeit eingeweicht, und endlich in einem geschlossenen Gefäße unter fortwährender Agitation der Einwirkung von Dampf ausgesezt. Die auf solche Weise gebleichten Fasern können nach dem gewöhnlichen Verfahren mit Stampfen in eine Zeugmasse verwandelt werden, die ein sehr brauche bares Papier geben soll. (London Journal. Aug. 1839, S. 322.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: