Titel: Preise, welche die Société d'encouragement in Paris ertheilte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 74, Nr. XVI./Miszelle 1 (S. 74–75)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj074/mi074016_1

Preise, welche die Société d'encouragement in Paris ertheilte.

Die Société d'encouragement in Paris ertheilte in ihrer lezten Generalversammlung vom 5. Jun. 1839 folgende Medaillen:

I. Goldene Medaillen erhielten:

1. Hr. Obrist Amoros für die ihm zu verdankende rationelle Begründung des Unterrichtes in der Gymnastik.

2. Die HHrn. Delaunnay, Villedieu und Couturier für ihre ausgedehnte Fabrication von Jod, Brom und Natron- und Kalisalzen aus dem Kelp.

3. Hr. Vallery für seinen Getreide-Aufbewahrungsapparat und für seine Maschine zum Mahlen der Farbhölzer.

4. Hr. Jametel und die Brüder Mouchot für ihren Bakofen und ihre Verbesserungen in der Brodfabrication.

5. Hr. Discry für seine Erfindungen in der Verzierung des Porzellans.

6. Hr. Soyer für seine Leistungen und Erfindungen im Gusse von Statuen u. dergl.

7. Hr. Saulnier für seine Erfindungen in der Mechanik und im Maschinenbaue.

II. Medaillen aus Platin erhielten:

8. Hr. Chevalier für seine optischen Instrumente.

9. Hr. Viollet für seine Abhandlung über die artesischen Brunnen.

10. Hr. Regnier für seine Verbesserungen in der Porzellanfabrication.

11. Hr. Prof. Girardin für seine Leistungen als Prof. der Chemie in Rouen.

12. Die HHrn. Labiche und Tugot für ihre Fabrikation von Stärkmehlzuker.

13. Hr. Brosson für Benuzung der Kohlensäure der Quellen von Vichy zur Fabrication von Natron-Bicarbonat, und für verschiedene andere Leistungen.

14. Hr. Lefranc für seine Farbenfabrication.

15. Hr. Legey für seine geometrischen Etuis.

III. Silberne Medaillen erhielten:

16. Hr. Desportes für die Herausgabe des von ihm redigirten Journales le Lithographe.

17. Hr. Chapuis für seine hydrostatische Lampe.

18. Hr. Chevallier für die von ihm erfundenen Wärm-, Bad- und andere Hausapparate.

19. Mad. Merkel für die Fabrication von Zündhölzchen und verschiedenen Feuerzeugen.

20 und 21. Die HHrn. Baruckeller und Fichtenberg für den Druk mit mehreren Farben.

22. H. Fugère für seine Arbeiten in ausgeschlagenem und getriebenem Messinge.

23. Hr. Féron für seine Treppengeländer.

24. Hr. Dupré für die Fabrication der metallenen Kapseln, die man statt des Peches an den Weinflaschen benuzt.

25. Hr. Bouché für seine Methode das Messing sowohl glänzend als matt zu arbeiten.

26. Hr. Pieren für seine Kaffee- und Theekannen aus sogenanntem Englisch-Metall.

|75|

27. Hr. Vernaut füt seine Apparate zur Fabrication gashaltiger Wässer.

28. Hr. Hermann für seine Maschine zum Farbenreiben, und für eine Verbesserung an den Schiebladen der Dampfmaschine.

29. Hr. Verité für seine Uhr mit freier Hemmung und constant bleibender Kraft.

30. Hr. Picot für seine Furnirhölzer.

31. Hr. Pelletier für seine Cacaomühle.

32. Hr. Bussy für seine Leistungen in der Stärkzukerfabrik der HHrn. Labiche und Tugot, deren Werkführer er ist.

IV. Bronzene Medaillen erhielten:

33. Hr. Drouhain für seinen Apparat zum Aufziehen der Blätter der Sägen.

34. Hr. Lamy für einen neuen Dekel für die zum Firnißsieden bestimmten Kessel.

35. Hr. Senocq für seine Methode der Tachygraphie.

36. Hr. Maratuch für seinen Apparat zur Verhütung der Schornsteinbrände.

37. Die HHrn. Bernheim, Labouriau und Rouvier für ihre Arbeiten preßtem und getriebenem Leder.

38. Hr. Maurielle für seine Verbesserungen an den Beutelvorrichtungen Mühlen.

39. Hr. Duval für seine Verbesserungen in der Fabrication plattirter Arbeiten.

40. Hr. Martin für seine Rundsäge.

41. Hr. Dembour für seine Bilderbogen und Bilderbücher.

42. Hr. Vaussin-Chardonne für den von ihm erfundenen Celerimeter.

43. Hr. Allain für seine Verbesserungen an den Uhren.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: