Titel: Vallery's Maschine zum Mahlen der Farbhölzer.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 74, Nr. XVI./Miszelle 3 (S. 76)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj074/mi074016_3

Vallery's Maschine zum Mahlen der Farbhölzer.

Hr. Vallery, der bekannte Erfinder eines Getreide-Aufbewahrungs-Apparates, über den wir bereits im polytechn. Journal mehrere Male zu berichten Gelegenheit hatten, und für den der Erfinder kürzlich von der Société d'encouragement in Paris eine goldene Medaille zugestellt erhielt, ist auch der Erfinder einer Maschine zum Mahlen der Farbhölzer, welche nach Hrn. Bussy's Bericht Ausgezeichnetes leisten soll. Die in ihr gemahlenen Hölzer geben den in ihnen enthaltenen Farbstoff vollkommener und schneller ab; der Farbstoff erleidet demnach nicht so leicht eine Veränderung, so daß der Färber nicht bloß an Zeit gewinnt, sondern auch an Rohstoff erspart und ein besseres Präparat erlangt. Die außerordentlich feine Zertheilung, in welche Hr. Vallery die Hölzer zu bringen im Stande ist, machte die Benüzung gewisser Hölzer, die bisher wegen der schweren Ausziehbarkeit ihres Farbstoffes nicht angewendet werden konnten, möglich und vortheilhaft. So verbraucht man dermalen zu Elbeuf bereits eine ungeheure Menge Sandelholz, welches bisher nicht zur Tuchfärberei benuzt werden konnte. (Bulletin de la Société d'encouragement. Jun. 1839, S. 230.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: