Titel: Die Papiertapetenfabrik der HHrn. Evans und Comp.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 74, Nr. XXXI./Miszelle 10 (S. 156–157)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj074/mi074031_10

Die Papiertapetenfabrik der HHrn. Evans und Comp.

Wir besuchten kürzlich, schreibt der Midland Counties Herald, die Papierfabrik der HHrn. J. Evans und Comp. in Alder Mills bei Tamworth, und sahen daselbst die Anwendung einer sehr sinnreichen und schönen Maschinerie, welche die Erfindung der genannten Herren ist, und welche eine große Umwandlung in der Fabrikation der Papiertapeten bewirken dürfte. Schon vor mehreren Jahren hätten die Erfinder ihre Erfindung im Großen ausgeführt, wenn sie nicht durch die schwere Auflage, welche auf der Fabrication von bunten Papieren in England lastet, davon abgehalten worden wären. Abgesehen von dieser Erfindung, nahmen |157| die HHrn. Evans im lezten Jahre auch ein Patent auf eine wichtige Verbesserung in der Papierfabrication selbst, welcher gemäß die Feuchtigkeit aus der Zeugmasse mittelst einer Luftpumpe ausgepreßt werden soll, so daß die Masse beinahe augenbliklich in Papier umgewandelt wird. Mit der hiezu dienlichen Vorrichtung wird in jeder Stunde eine Papierrolle von 2000 Yards Länge und 6 Fuß Breite erzeugt. Das Papier ist, so wie es von dem Haspel kommt, zu jedem Zweke tauglich, und läuft auch von demselben über Walzen in jenen Theil der Fabrike, in der es mittelst Maschinen mit erstaunenswürdiger Geschwindigkeit und nicht minder großer Schönheit und Reinheit die mannichfaltigsten Dessins aufgedrukt erhält Die Eigenthümer sind dermalen mit einigen Erweiterungen und Verbesserungen ihrer Anstalt beschäftigt, und hoffen, wenn diese beendigt seyn werden, die Papiere eben so schnell farbig und erhaben druken und glatten oder glaciren zu können, als sie in der Papiermühle erzeugt werden. Schon bei Gelegenheit unseres Besuches lieferte die Maschine stündlich 1680 Yards Tapetenpapier von zwei sehr schönen Mustern, und dabei war nur ein Mann mit Beaufsichtigung der Maschine beschäftigt, während vier Mädchen die gedrukten Papiere in Rollen von bestimmter Länge aufrollten. Endlich muß als ein weiterer Vorzug bemerkt werden, daß die Maschinen den möglich geringsten Raum einnehmen. – Die HHrn. Evans sind auch die Erfinder eines Papieres, welches den Verfälschungen der neuen Briefcouverts vorbeugen soll, und welches sie in dieser Absicht bereits der englischen Regierung zur Untersuchung vorgelegt haben. (Civil Engineer and Architects Journal. Septbr. 1839.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: