Titel: Tragbares Boot aus Kautschuk.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 74, Nr. LXIX./Miszelle 5 (S. 314)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj074/mi074069_5

Tragbares Boot aus Kautschuk.

Man hat kürzlich auf der Newa einen Versuch mit einem tragbaren Boot angestellt, welches von einem Ingenieur der russischen Marine erfunden wurde. Dasselbe ist aus Kautschuk verfertigt und innerlich mit Segeltuch ausgekleidet; es kann so zusammengebogen werden, daß es keinen größeren Raum einnimmt, als ein kleines Felleisen. In diesem Zustande nimmt es von selbst und in weniger als zehn Minuten die erforderliche Form wieder an, um es auf das Wasser bringen zu können, sobald man nämlich vier kleine messingene Hähne öffnet, welche daran angebracht sind, um die Luft in das Innere gelangen zu lassen.

Das tragbare Boot hat den Vortheil, daß es beim niedrigsten Wasserstande eben so gut wie beim höchsten anwendbar ist. Beim Versuche befanden sich darauf drei Personen; nöthigenfalls finden aber vier Plaz. Jedermann, der es auf der Newa fahren sah, bewunderte seine Form und seine Haltung auf dem Wasser. (Echo du monde savant, No. 487.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: