Titel: Daguerre's neues Verfahren die für Lichtbilder bestimmten Metallplatten zu poliren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1839, Band 74, Nr. LXIX./Miszelle 7 (S. 315–316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj074/mi074069_7

Daguerre's neues Verfahren die für Lichtbilder bestimmten Metallplatten zu poliren.

Hr. Daguerre benuzt gegenwärtig zum Poliren seiner Metallplatten nicht mehr Bimsstein (auf die in diesem Bande des polytechnischen Journals S. 191 angegebene Art), sondern Tripel. Bei der Anwendung dieses lezteren ist Folgendes zu beobachten: 1) man beseitigt aus demselben die gefärbtesten Theile und diejenigen von steiniger Consistenz; 2) man pulverisirt den Rükstand in einem marmornen Mörser; 3) calcinirt ihn dann in einem Tiegel, um die lezten Spuren von Feuchtigkeit auszutreiben; 4) endlich zerreibt man ihn troken auf einer Marmor – oder Glastafel. Wollte man ihn mit Wasser abreiben, so müßte dieses vor dem Ausglühen geschehen. Das Pulver wird in einer gläsernen Flasche aufbewahrt und bei seiner Anwendung nur immer ganz wenig davon in das baumwollene Bällchen gebracht. Bemerkt man, daß es wieder feucht geworden ist, so muß man es neuerdings ausglühen. Der Tripel hat vor dem Bimsstein das voraus, daß er besser und schneller polirt; er breitet die Säureschichten gleichförmiger über der Platte aus; auch genügt es bei seiner Anwendung, die Platte nach dem Erhizen zweimal mit Säure zu überwischen und zweimal zu poliren, anstatt dreimal, wie es beim Bimsstein nöthig ist.

Hr. Daguerre macht endlich noch eine wichtige Bemerkung: in der Regel, sagt er, poliren diejenigen, welche Versuche mit der camera obscura anstellen, ihre |316| Platten zu stark: nach dem lezten Auftragen von Säure darf man die Platte nur ganz leicht reiben und nicht mehr als nöthig ist, um die Politur wieder herzustellen. (Echo du monde savant. No. 484.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: