Titel: Lalanne's Arithmo-Planimeter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 75, Nr. XLV./Miszelle 4 (S. 239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj075/mi075045_4

Lalanne's Arithmo-Planimeter.

Hr. Léon Lalanne, der Erfinder der kürzlich erwähnten Rechenwaage, unterstellte dem Urtheile der Akademie in Paris in ihrer am 16. Decbr. v. J. gehaltenen Sizung eine Verbesserung des Planimeters, für den die HHrn. Oppikofer und Ernst im Jahre 1837 einen Preis aus der Mechanik gewannen. Das Instrument hatte früher eine sehr beschränkte Anwendung, indem es bloß zum Messen der Flächenräume ebener Figuren diente. Hr. Lalanne hat dasselbe aber durch einige ziemlich einfache Modificationen in eine Universal-Rechenmaschine, welche er Arithmo-Planimeter nennt, umgewandelt. Es gibt nämlich anstatt der einfachen Producte zweier Factoren mit einer an 0,001 reichenden Genauigkeit die Producte jeder beliebigen Anzahl ganzer oder in Bruchtheilen bestehender Factoren, die ganzen und gebrochenen Potenzen, und selbst die Irrationalpotenzen von jedwedem Grade. Die Resultate, welche das Instrument liefert, sind viel ausgedehnter als die gewöhnlichen kreisrunden oder geraden Logarithmenscalen. Die zur Vollführung von Berechnungen erforderliche Zeit wird mit Hülfe dieses Apparates im Verhältnisse von 10 zu 1 reducirt. (Echo du monde savant, No. 500.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: