Titel: Alphabetisches Verzeichniß der Patente, welche im Jahre 1838 in Frankreich ertheilt wurden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 75, Nr. LVIII./Miszelle 1 (S. 314–322)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj075/mi075058_1

Alphabetisches Verzeichniß der Patente, welche im Jahre 1838 in Frankreich ertheilt wurden.

(Fortsezung von Heft 3, S. 230.)

Chevalier V., in Paris rue Montmartre No. 140, den 21. Febr., für 15 Jahre: auf einen tragbaren Ofen. (B. I. P.)

Chevereau, in Paris rue St. Marc No. 14, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf Fabrication der Kapseln zum Einnehmen von Cubeben-, Rhabarber- und anderen unangenehm schmekenden oder riechenden Pulvern, so wie auch von Flüssigkeiten, wie Copaivabalsam, Ricinusöhl u. dergl. (B. I.)

Cheuvreusse und Bouvert, in Vallières, dep. de la Moselle, den 20. Jul., für 10 Jahre: auf eine neue Maschine und auf einen Ofen zur Fabrication |315| von Dachziegeln, Schieferplatten, verschiedenen Thonplatten zu Täfelungen etc. (B. I.)

Chouillon E., in Paris rue St. Honoré No. 75, den 24. Nov., für 5 Jahre: auf ein neues mechanisches Verfahren Handschuhe und Fäustlinge von verschiedenen Formen aus Fellen und Stoffen aller Art zuzuschneiden. (B. Imp. P.)

Christa de E., in Paris rue du Temple No. 119, den 4. Jul., für 10 Jahre: auf eine Maschine zum Kämmen des Flachses und Hanfes. (B. I. Imp.)

Clare A., in Paris place Dauphine No. 12, auf verbesserte Methoden erhabene und vertiefte Dessins zu erzeugen und Abdrüke davon zu nehmen, so wie auch auf Verbesserungen im Modelliren und Bossiren. (B. Imp.)

Clément J. L., in Paris rue d'Enghien No. 6, den 23. Okt., für 15 Jahre: auf eine Uhr zum Messen der Geschwindigkeit der Schiffe. (B. I. Imp.)

Clerc I. P., in Belfort, Dept. du Haut Rhin, den 21. Febr., für 15 Jahre: auf neue Cylinder und andere Arten des Drukes nach dem Systeme der mobilisirten Stiche. (B. I.)

Cloneau G., in Paris rue du Faubourg St. Antoine No. 12, den 15. Dec., für 5 Jahre: auf ein Papier, welches er Papier oriental nennt. (B. I. P.)

Coade P., in Paris rue du Faubourg du Temple No. 18, den 2. März, für 15 Jahre: auf wichtige Verbesserungen an der zur Nägelfabrication bestimmten Maschine. (B. I. P.)

Cocker E., in Turcoing, Dept. du Nord, den 2. März, für 15 Jahre: auf eine Maschine zur Fabrication von Nähnadeln, Steknadeln, Kardenzähnen, Hechelzähnen u. dergl. (B. Imp. P.)

Cody P., in Straßburg, den 24. Novbr., für 10 Jahre: auf einen Apparat zum Concentriren von Flüssigkeiten mittelst einer verbesserten Schrägfläche und unter Einwirkung von Dampf von verschiedenem Druke. (B. I.)

Cohalion J., in Paris rue de la Montane St. Genoviève No. 65, den 20. Okt., für 5 Jahre: auf eine Kopfbedekung für Kahlköpfige. (B. I. P.)

Colladon, s. Picard.

Collier Mad., in Paris rue Richter No. 24, den 7. Sept., für 15 J.: auf ein Ausstrekungssystem, welches für die zum Kämmen der Wolle dienenden Maschinen bestimmt ist. (B. I.)

Combalot L., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 22. Dec., für 5 Jahre: auf einen verbesserten Apparat zum Zermalmen der zu Cider bestimmten Aepfel. (B. I. P.)

Combes C. P., in Paris rue de Seine St. Germain No. 64, den 24. Aug., für 15 Jahre: auf eine Universalmaschine mit centralen Kräften, womit tropfbare und gasförmige Flüssigkeiten aus der Stelle getrieben und nach verschiedenen Richtungen in Bewegung versezt werden können, und mit der man zugleich auch die Kraft des in Bewegung gesezten Wassers oder der Luft zu Nuzen bringen kann. (B. I. P.)

Steinkohlen-Gesellschaften von Douchy und Epinac, in Lille, Dept. du Nord, den 23. Jan., für 15 Jahre: auf eine Maschine zum Durchbrechen der Wände in den Steinkohlengruben. (B. Imp. P.)

Comperot und Moncourt, in Paris rue Grenétat No. 15, den 28. Febr., für 5 Jahre: auf Apparate gegen Difformitäten des Wuchses, bei Tage aus einem Gürtel, bei Nacht aus einem Schnürmieder bestehend. (B. I. P.)

Conté de Levignac, in Paris passage Véro-Dodat No. 33, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf ein neues Pflasterungssystem und auf einen neuen künstlichen Stein. (B. I.)

Coquet F. N., in Passy bei Paris, den 18. April, für 5 Jahre: auf eine neue Art von Ausguß zum Abflusse der in den Hauswirthschaften gebrauchten Wasser, Vaso-filtre-Coquet genannt. (B. I.)

Cotte F., in Hauterives, Dept. de la Drôme, den 27. März, für 5 J.: auf einen Mechanismus, dem er den Namen Puits-fontaine beilegt. (B. I.)

Cottiau A., in Paris rue Ste Avoie No. 23, den 19. Dec., für 10 J.: auf eine neue mechanische Lampe, lampe à foulons ascendants genannt. (B. I. P.)

Derselbe, den 3. Okt., für 10 Jahre: auf ein neues Gegengewicht, Régelaste genannt. (B. I. P. Imp.)

Cougny J., in Paris rue de la Roquette No. 27, den 15. Mai, für 5 Jahre: auf eine neue wasserdichte Wichse. (B. I.)

|316|

Couleaux u. Comp., in Molsheim, Dept. du Bas-Rhin, den 18. April, für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Kaffeemühlen. (B. P.)

Dieselben, den 5. Dec., für 15 Jahre: auf Verbesserungen im Aufziehen und Adjustiren der Sensenklingen mit angestüktem Rüken. (B. I.)

Cournot S. M., in Paris rue de Vaugirard No. 96, den 8. Mai, für 5 Jahre: auf eine Maschine zum Mahlen des Getreides, verschiedener Samen etc., welche er Moulin-Diamant nennt. (B. I.)

Courtat F. in Paris Chaussèe-du-Maine, den 16. Aug., für 10 J.: auf Verbesserungen in der Fabrication von Einsazröhren, boisseaux Gourlier genannt, aus gebranntem Thone. (B. I. P.)

Courtois R., in Paris rue des Vieux-Augustins No. 34, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf ein neues Tintenfaß mit Piston, welches er Cornet à Cou lisse nennt. (B. I.)

Courtoise H., in Paris rue Neuve-des-petits-Champs No. 11, den 4. Jul., für 5 Jahre: auf ein Verfahren Tuch gegen die Angriffe der Würmer zu schüzen. (B. I.)

Cousin u. Sohn, in Bordeaux, den 6. Jun., für 5 Jahre: auf eine Spille mit zusammengeseztem Hebel. (B. Imp. P.)

Coutant A., in Paris rue des Fossés-Montmartre No. 3, den 16. Aug., für 15 Jahre: auf einen Cementirofen. (B. I. P.)

Couteaux Vater und Sohn, in Paris rue Poissonnière No. 21, den 6. Jun., für 10 Jahre: auf Maschinen zur Fabrication von Wachstüchern. (B. I. P.)

Coutolleau P., in Angers, Dept. de Maine-et-Loire, den 15. Jun. für 5 Jahre: auf Modificationen an dem Schloßbleche der Percussionsflinten, wodurch den auf Jagden sich ereignenden Unglüksfällen vorgebeugt werden soll. (B. I.)

Couturier, s. Vaudoiset.

Cox J. G., in Paris place Dauphine, den 7. Jul., für 15 Jahre: auf Verbesserungen im Gerben und in der Behandlung der sogenannten grünen Häute und Felle. (B. Imp.)

Coyen A. und Leblanc L., in Paris rue St. Martin No. 30, den 19. Jun., für 5 Jahre: auf neue Cirkel zum Zeichnen. (B. I.)

Cresson d'Orval, in Paris rue Hauteville No. 41, den 9 März, für 5 Jahre: auf Anwendung von reinen Kautschukblättern von einem bis zu mehreren Millimetern Dike an den Fußbekleidungen und an den Ledern im Allgemeinen. (B. I.)

Cretenet P., in Paris rue St. Martin, No. 4, den 19. Jun., für 5 J.: auf eine neue Art von Theater- und Concertprogramm, welchem er den Namen Eventail beilegte. (B. I.)

Cretenier, s. Potier.

Crevel A., in Neuilly, Dept. de la Seine, den 23. Okt., für 15 Jahre: auf Fabricate, welche zum Bleichen und zum Entfetten von Geweben, von Wäsche etc. dienen. (B. I.)

Crevel J. G., Dautel G. und Geiger E., in Paris rue du Temple No. 119, den 26. Sept., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an dem Baue der Schiffe und Boote, um sie unversinkbar zu machen, und die Beschädigungen, die sie an den Canalufern hervorbringen, zu verhüten. (B. I.)

Croizat J., in Paris rue de l'Odeon No. 83, den 10. Jan., für 5 J.: auf eine neue Art von Bürste, welche er brosse mécanique nennt. (B. I.)

Crompton Th., in Paris rue Favart No. 8, den 5. Sept., für 10 J.: auf eine neue Methode Bleiweiß zu fabriciren. (B. Imp.)

Crousse A. C., in Paris rue Dauphine No. 30, den 6. Jan., für 5 J.: auf ein Verfahren die Männerhüte äußerlich gegen den Schweiß zu schüzen. (B. I.)

Dambreville J. B., in Paris rue Fontaine-au-Roi No. 16, den 3. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue, auf Schiffen anwendbare Pumpe. (B. I.)

Dammien A. und Comp., in Paris rue de Chabrol No. 42, den 15. Jun., für 5 Jahre: auf Zubereitung und Anwendung des Seegrases zu Matrazen. (B. I.)

Dandrien F. und de Boissy J., in Nérac, Dept. de Lot-et-Garonne, den 20. Jul., für 10 Jahre: auf eine zum Mahlen von Getreide und zu verschiedenen anderen industriellen Zweken geeignete hydraulische Maschine. (B. I.)

Danglars V. und Julienne M., in Rouen, den 23. Jun., für 10 J.: auf eine Maschine zur Ziegelfabrication. (B. I.)

|317|

Dangle J., in Lyon, den 10. Febr., für 10 Jahre: auf Läufer mit innerer Feder, welche an den Regenschirmstöken die in diese eingelassenen Federn ersezen sollen. (B. I.)

Danjoy A., in Paris rue des St. Pères No. 7, den 29. Sept., für 15 J.: auf eine neue Methode die thierische Kohle durch Anwendung von Wärme wiederzubeleben. (B. I.)

Danré G., in Marseille, den 7. Febr., für 15 Jahre: auf eine Retorte zur Erzeugung von Holzkohle, Kohks und Gas durch ununterbrochene Destillation. (B. I. P. Imp.)

Dardier J. P., in Paris rue des Moineaux No. 20, den 23. März, für 5 Jahre: auf eine neue Methode Handschuhe zuzuschneiden. (B. I. P.)

Daubrée, s. Barbier.

Dauphin J. M., in Melun, Dept. de Seine et Marne, den 23. Jun., für 5 Jahre: auf ein geometrisches Instrument, welches er Métrolign nennt. (B. I.)

Dautel, s. Crevel.

Davidson, s. Richardson.

Davies J., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 2. März, für 10 J.: auf Verbesserungen im Modeldruke (B. Imp. P.)

Derselbe, den 30. Okt., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Maschinen oder Apparaten zum Zetteln der Kettenfäden. (B. Imp.)

Davis und Vautier, in Nantes, Dept. de la Loire-Inférieure, den 16. Aug., für 5 Jahre: auf einen Ofen mit doppeltem Herde zum Reinigen und Ausstreken aller Eisenarten. (B. I.)

Dauxert J., in Commerey, Dept. de la Meuse, den 17. Novbr., für 10 Jahre: auf ein Maschine zum Zermalmen der Gerste ohne Erzeugung von Mehl. (B. I.)

Debray N., in Paris rue de Faubourg St. Denis No. 93, den 7. Sept., für 5 Jahre: auf eine Pflasterung mit Holz und Asphalt. (B. I.)

Decartier C., in Valenciennes, Dept. du Nord, den 13 Jan., für 15 Jahre: auf eine Maschine, welche die Dampfmaschinen ersezen soll, und die er Machine hydrorotativ nennt. (B. I.)

Decrept L. und Godard E., in Paris place Sorbonne No. 3 bis, den 24. Aug., für 10 Jahre: auf eine neue Art von Tuch, Drap-Castor genannt, welches aus Stoffen besteht, die bisher weder gesponnen noch gewebt werden konnten. (B. I.)

Delabarre E., in Rouen, den 29. Jun., für 5 Jahre: auf eine neue Art von Webestuhl, welche er métiers à la mecanique nennt. (B. I.)

Delaborne J., in Paris rue St. Honoré No. 272, den 20. Jul., für 5 Jahre: auf eine neue Art von optischem Instrumente. (B. I.)

Delachaussée E. A., in Paris rue d'Enghien No. 8, den 5. Decbr., für 15 Jahre: auf Zusammensezung und Anwendung eines künstlichen Asphaltes, der in seinen Eigenschaften dem von Seyssel gleichkommt. (B. I.)

Delacour F., in Paris rue St. Lazare No. 142, den 8. Mai, für 10 J.: auf eine neue Art von Wagen, welche nicht umwerfen können, und auf eine neue Art von Radachse. (B. I. P.)

Delacroix P. und Detrimont J., in Paris rue du Vieux-Colombier No. 36, den 31. März, für 15 Jahre: auf eine Methode Brod zu fabriciren. (B. I.)

Delagenière H. und Parisot, in Paris rue d'Enghien No. 10, den 27. Jun., für 10 Jahre: auf eine neue Terrassendekung. (B. I.)

Delas G., in Paris rue Neuve-St.-Augustin No. 20, den 26. Septbr., für 5 Jahre: auf einen neuen Mechanismus, womit man an Jedermann jedes Maaß nehmen kann. (B. I. P.)

Delfosse E. und Savoye N., in Berlaincourt, Dept. du Nord, den 12. Mai, für 15 Jahre: auf einen verbesserten Apparat zum Aussäen, womit alle Arten von Getreide in geraden Linien mehr oder minder dicht gesäet werden können, und der sich auch für Bohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte eignet. (B. I. P.)

Delice-Guévin und Bouchon L., in La-Ferté-sous-Jouarre, Dept. de Seine et Marne, den 19. Dec., für 10 Jahre: auf Maschinen zum Behauen harter Steine. (B. I.)

Delisle A., in Paris rue de Provence No. 29, den 22. Decbr., für |318| 10 Jahre: auf neue stereotomische Durchschnitte des Würfels, welche sich auf alle festen Baumaterialien, namentlich auf das Schneiden von Steinen, Bauhölzern, auf das Formen von Baksteinen etc. anwenden lassen, und welche den Bauten eine besondere Festigkeit geben. (B. I.)

Delpy P., in Toulouse, Dept. de la Haute-Garonne, den 4. Jul., für 15 Jahre: auf eine Büchse, welche in der Nabe aller Arten von Räderfuhrwerken untergebracht werden kann, kein Oehl verloren gehen läßt, sondern dasselbe bei jedem Radumlaufe auf den Zapfen der Achse gießt, und auch auf jene Räder, an denen zur Verhütung der Reibung Reibungsrollen angebracht sind, anwendbar ist. (B. I.)

Denuelle J. S., in Paris croitre St. Benoît No. 12, den 21. April, für 15 Jahre: auf einen Apparat zum Filtriren von Wasser und anderen Flüssigkeiten. (B. I.)

Deregnecourt J. B., in Roubair, Dept. du Nord, den 27. Jan., für 5 Jahre: auf einen Spüler mit Röhre und Rollen zur Zubereitung der Kammwollen und anderer Faserstoffe. (B. I.)

Derlon P. N., in Paris rue St. Dominique No. 151, den 19. Jan., für 5 Jahre; auf Fabrication der Bonbonkapseln zum Einnehmen des Copaivabalsams. (B. I.)

Dermoncourt P. F., in Paris rue du Temple No. 119, den 29. Jun., für 5 Jahre: auf eine Mischung, welche die Insecten und deren Eier zerstört und also deren Vermehrung hindert. (B. I.)

Dertelle, s. Lagard.

Desban J. B., in Reims, Dept. de la Marne, den 15. Dec., für 5 J.: auf Verbesserungen an dem Wolfe (loup-batteur), wodurch derselbe nicht mehr bloß für kurze, sondern für alle Sorten von Wolle anwendbar wird. (B. I.)

Desbassyns de Richemont, in Paris rue du Faubourg-St.-Honoré No. 83, den 14. April, für 15 Jahre: auf eine neue Anwendung der bei der Verbrennung gewisser Gase erzeugten Flamme. (B. I.)

Derselbe, den 24. Aug., für 15 Jahre: auf eine neue Löthung für Metalle ohne Anwendung der bisher hiezu gebräuchlichen Legirungen. (B. I.)

Descroizilles P., in Saint Quentin, Dept. de l'Aisne, den 7. Jul., für 10 Jahre: auf horizontale Filter zur Gewinnung des Saftes aus den Runkelrüben, dem Zukerrohre, den Trauben, den Aepfeln, den Birnen etc. (B. I.)

Derselbe, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf neue Abdampf- und Destillirapparate. (B. I.)

Desert F., in Vertain, Dept. du Nord, den 14. Nov., für 5 Jahre: auf ein Verfahren die Zuker von den lezten Produkten zu reinigen, ohne sie aus den Formen zu nehmen. (B. I.)

Desfossé P. u. Pascal, in Paris rue du Faub. Poissonnière No. 7, den 23. Jan., für 5 Jahre: auf Gewinnung verschiedener Producte aus den Steinkohlen nach neuen Methoden. (B. I.)

Despruneaux in Paris rue du Cherche-Midi No. 81, den 14. Nov., für 5 Jahre: auf Verfertigung elastischer wasserdichter Hüte aus reinem Kautschuk. (B. I.)

Desrues, s. Gannal.

Detrez, Charpentier und Gabrillon, in Condé-sur-Marne, Dept. de la Marne, den 30. Okt., für 5 Jahre: auf eine Maschine zum Schneiden von Füllungen, Furnierhölzern u. dergl. (B. I.)

Detrimont, s. Delacroix.

Devaucouleurs Vater und Sohn, in Paris rue des Blancs-Manteaux No. 30, den 10. Febr., für 5 Jahre: auf einen neuen Mechanismus zum Oeffnen und Schließen der Regenschirme. (B. I.)

Deville J., in Paris rue du Chemin-Vert No. 14, den 15. Septbr., für 15 Jahre: auf ein neues Wagenrad, welches er roue à double éouage nennt. (B. I.)

Didier P., in Paris place Vendôme No. 16, den 3. Aug., für 15 J.: auf einen Raffinirproceß für Gußeisen. (B. Imp.)

Dietrich der ältere, in Paris rue St. Martin No. 16, den 3. Aug., für 10 Jahre: auf eine Methode Leder von jeder Dike, namentlich das zu Stiefeln bestimmte, zu schweifen. (B. I.)

Dietsch L., in Paris rue du Helder No. 14, den 8. Aug., für 5 J. |319| auf ein Instrument, womit man alle Arten von Pianos stimmen kann, und welches er Harmonomètre nennt. (B. Imp.)

Domingue L. und Boudet F., in Paris rue Censier No. 27, den 5. Dec., für 15 Jahre: auf ein chemisches Verfahren zur Zubereitung aller Arten von Häuten und Fellen, welche gegerbt werden sollen. (B. I.)

Dougil, s. Wilson.

Drant M., in Haguenau, Dept. du Bas-Rhin, den 18. Jul., für 10 J.: auf eine elliptische Kugel zur Erklärung der vorzüglicheren Phänomene des Copernicani'schen Systemes. (B. I.)

Drevet, s. Ducrot.

Dreyfries, s. Regnier.

Drodelot E., in Grenelle bei Paris, den 16. Aug., für 15 Jahre: auf Zubereitung eines neuen bituminösen Kittes. (B. I.)

Drouhin L., in Paris rue de Charenton No. 20, den 5. Mai, für 5 J.: auf eine Vorrichtung zum Schärfen der Sägen, welche er Filoscie nennt (B. I.)

Drouin, in Paris rue du Faubourg St. Denis No. 98, den 23. Febr., für 5 Jahre: auf ein Bett, welches sich mittelst einer Schnur oder einer Verzahnung in einen Lehnsessel umwandeln läßt, und umgekehrt. (B. I.)

Drugeon P. und Tessier L., in Paris rue Phélippeaux No. 27, den 18. Jul., für 5 Jahre: auf einen Korb, welcher einen Siz enthält, oder auf einen Wagen, worin man Kinder spazieren fahren kann, und auf ein Flechtwerk, welches auch zu Lehnstühlen, Tischen, Waidtaschen u. dgl. anwendbar ist. (B. I. P.)

Dubois L., in Paris rue Boucherat No. 34, den 24. April, für 5 J.: auf einen Mechanismus, womit man jede Art von Uhrwerk Secunden schlagen machen kann. (B. I.)

Dubois A., in Versailles, Dept. de Seine-et-Oise, den 23. Jun., für 5 Jahre: auf eine neue Methode eingelegte Arbeiten zu verfertigen. (B. I.)

Duboc, s. Carpentier.

Duchamp Vater und Sohn, in Lyon, den 22. Dec., für 10 Jahre: auf eine Vorrichtung, womit man mit der sogenannten Barre alle Arten von Zeugen und Bindern in der ganzen Breite broschiren und durchwirken kann. (B. I.)

Duchesne, s. Picard.

Duclos E., in Paris rue de l'Église No. 4, den 11. April, für 5 J.: auf eine neue Art von Dampfmaschine. (B. I.)

Ducoin J. S., in Rouen, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf einen Destillirapparat, dem er den Namen Thermophore beilegt, und der sich auch zum Heizen von Gemächern, Kaufläden, Wagen, Glashäusern etc. eignet. (B. I.)

Ducom J., in Bordeaux, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf eine neue, zur Reinigung von Wasser bestimmte Art von Filter. (B. Imp. P.)

Ducommun Th., in Paris boulevard Poissonière: No. 6, den 25. Jul., für 10 Jahre: auf ein unter Anwendung von Druk arbeitendes Kohlenfilter. (B. I. P.)

Ducrot B. u. Drevet A., in Villefranche, Dept. du Rhône, den 7. Jul., für 15 Jahre: auf eine Maschine, womit man alle Körper messen kann, und die sie Métromètre nennen. (B. I.)

Dufaure P., in Montmirail, Dept. de la Marne, den 5. Mai, für 5 Jahre: auf Verbesserungen an den Schnallen und Agrafen. (B. I.)

Duguerchet Sohn, in Lorient, Dept. du Morbihan, den 22. Mai, für 5 Jahre: auf eine Composition, welche er mit dem Namen pâte fulgorifique belegte, und womit man Messing puzen und ihm einen Glanz, welcher sich länger erhält, geben kann. (B. I.)

Duguet A. in Lyon, den 15. Mai, für 15 Jahre: auf Zermalmung der Oliven nach dem an den Nußmühlen gebräuchlichen Systeme. (B. I.)

Duhamel E., in Paris rue Bourg-l'Abbße No. 30, den 14. Nov., für 5 Jahre: auf eine neue metallene Besazung, die die Patten, welche genäht werden, ersezen soll, und die sich auch auf Hosenträger, Strumpfbänder, Gürtel, Braceletten, Bügel und andere derlei Gegenstände aus Leder oder irgend einem Zeuge anbringen lassen. (B. I. P.)

Dulche J. B., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 11. April, für 5 Jahre: auf neue, mit Maschinen erzeugte und aus mehreren Stüken bestehende Stege für die Buchdrukerei. (B. I. P.)

Dulery B., in Paris rue du Faub. St. Martin No. 175, den 24. Nov. |320| für 15 Jahre: auf Fabrication bituminöser Kitte, mastics-Dulery genannt, und auf deren Verwendung zu verschiedenen Zweken. (B. I. P.)

Dulin A., in Paris rue des Canettes No. 4, den 23. März, für 5 J.: auf eine neue Methode spiralförmige Knöpfe zu fabriciren. (B. I.)

Dumas E., in St. Chamond, Dept. de la Loire, den 22. Novbr., für 5 Jahre: auf ein System das Gewicht und die Zugkraft lebender Motoren eben so zu benuzen wie das Gewicht und den Nuzeffect einer Dampfmaschine. (B. I.)

Dumaurier K. M., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 14. Jul., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Lampen, in denen flüchtige Oehle ohne Docht gebrannt werden sollen. (B. Imp.)

Dumont J., in Paris rue neuve-Samson No. 8, den 23 Jan., für 10 Jahre: auf ein neues Verfahren Zuker und Syrupe zu klären. (B. I.)

Dumontier J. und Regnard J. B., in Paris rue Neuve-St.-Gilles No. 3 bis, den 30. Jan., für 5 Jahre: auf eine neue Kutschenfeder. (B. I.)

Dumoulin Dem., in Paris rue du 29 Juillet No. 5, den 27. Okt., für 5 Jahre: auf Schnürmieder ohne Zwikel. (B. I.)

Dunand M. A., in Paris rue du Petit-Thouras No. 23, den 24. Nov., für 10 Jahre: auf neue Lampen mit Heberregulator nach dem Principe des Heronsbrunnens. (B. I. P.)

Dunand M., in Paris rue du Marché St. Honoré No. 5, den 29. Nov., für 5 Jahre: auf das Merken von Wäsche und Papier mit einer unauslöschlichen Tinte und mittelst eines Stempels. (B. I.)

Dupasquier, s. Witz, König.

Duperray J., in Paris rue Montmartre No. 173, den 24. Aug. für 15 Jahre: auf Anwendung flüssig gemachter Erdharze und verschiedene Benuzung derselben je nach der Natur der mit ihnen vermengten Substanzen. (B. I.)

Dupont L. G., in Estaves, Dept. de l'Aigne, den 27. März, für 10 J.: auf einen Pflug mit Gegeneisen und beweglichen Ohren. (B. I. P.)

Dupuis G. F., in Paris rue Molière No. 4, den 8. Jun., für 5 Jahre: auf einen kleinen Apparat zum Unterrichte im Linearzeichnen, welchen er einen Pantographen nennt. (B. I.)

Duquesnoy P., in Paris rue Royale-St.-Honoré No. 23, den 16. Aug., für 5 Jahre: auf eine Schraube für die Marine. (B. I.)

Durand P. L., in Paris rue de Charenton No. 18, den 5. Okt., für 5 Jahre: auf ein neues Verfahren, wonach die für die Strumpfwirkerei bestimmten Nadeln von dem Zerschneiden des Drahtes in Stüke von gehöriger Länge an bis zur gänzlichen Vollendung derselben durch Maschinen behandelt werden sollen. (B. I. P.)

Durios P., in Paris rue du Temple No. 119, den 5 Sept., für 15 J.: auf ein Verfahren Zeuge und Papiere unverbrennlich zu machen. (B. I.)

Dussard H., in Paris rue Richter No. 22, den 29. Sept., für 15 J.: auf eine Methode das Palmenöhl zu entfärben, und das Stearin aus demselben abzuscheiden. (B. I.)

Dutillieu, Rey und Comp., in Lyon, den 4. Jul., für 5 Jahre: auf einen Stuhl zur Fabrication broschirter Zeuge. (B. I.)

Duval Ch., in Paris rue Bleue No. 3 bis, den 30. Jan., für 10 Jahre: auf die Auftragung weißer und verschieden farbiger Substanzen auf Glas und andere feste Körper nach einem sehr rasch ausführbaren Verfahren, welches sich zum Verzieren aller Arten von Gebäuden benuzen läßt. (B. I. P.)

Duval A., in Paris rue Saint Louis au Marais No. 10, den 8. Aug., für 10 Jahre: auf eine Maschine, in der mehrere Spiegel von verschiedenen Diken und Dimensionen auf einmal polirt werden können. (B. I. P.)

Duval F., in Vaugirard bei Paris, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf eine neue Composition, die alles Mauerwerk ersezt. (B. I.)

Ellen-Purkif Demois., in Paris rue St. Honoré No. 123, den 28. Mai, für 5 Jahre: auf ein Instrument, womit man schnell schön schreiben lehren kann, und welches sie regulateur pantographe universel nennt. (B. I. P. Imp.)

Emery G., in Paris rue de la Vieille-Monnaie No. 14, den 3. Aug., für 5 Jahre: auf Apparate und Methoden, welche sich für die Runkelrübenzuker-Fabrication eignen. (B. I. P.)

Enfer E., in Paris rue Neuve-St.-Catherine No. 22, den 29. Aug., |321| für 15 Jahre: auf neue Gebläse mit einfacher und doppelter Wirkung und mit ununterbrochenem Winde, welche sich für alle Arten von Essen und überhaupt für alle Fälle eignen, in denen eine Aufsaugung und Compression der Luft erforderlich ist. (B. I. P.)

Eparvier P., in Condrieu, Dept. du Rhône, den 12. Okt., für 5 J.: auf eine aus zwei Helmstöken bestehende Vorrichtung, womit Schiffe vor Unglüksfällen geschüzt werden sollen. (B. I. P.)

Erard P. O., in Paris rue du Mail No. 13, den 10. Jan., für 10 J.: auf eine Harfe mit Doppelbewegung. (B. Imp. P.)

Derselbe, den 5. Okt., für 10 Jahre: auf eine neue, auf alle Arten von Pianos anwendbare Vorrichtung. (B. I.)

Esbrard E., Battiste T., Morati P. und Giraud P., in Paris rue St. André-des Arcs No. 55, den 14. März, für 15 Jahre: auf ein neues System der Brodbereitung. (B. I.)

Espinasse J., in Bordeaux, den 8. Mai, für 10 Jahre: auf eine Verbesserung an der zum Abbeeren der Trauben bestimmten Maschine. (B. I.)

d'Est, s. Anderson.

Estlin Th., in Roubair, Dept. du Nord, den 24. Aug., für 5 Jahre: auf Fabrication von gestiktem Tull auf dem englischen Rotationsstuhle (B. Imp. P.)

Etienne A., in Paris rue du Temple No. 119, den 15. Dec., für 5 J.: auf ein Verfahren auf Seide zu druken. (B. I. P.)

Eulriot E., in Paris rue des Bernardins No. 16, den 7. Sept., für 5 Jahre: auf einen neuen Aërostaten. (B. I. P.)

Fabas P. T., in Paris rue du Faubourg Montmartre No. 10, den 30. Aug, für 5 Jahre: auf Verbesserungen an den zwei- und vierräderigen Wagen. (B. Imp. P.)

Fage V. und Lamarque P., in Bordeaux, den 14. April, für 10 J.: auf eine mechanische Bettstelle. (B. I.)

Fagot der ältere, in Maromme, Dept. de la Seine-Inférieur, den 18. April, für 5 Jahre: auf einen mechanischen Rahmen mit mehreren Farben und eine Platte mit beweglichem Dessin zum Druken und Eindruken von Indiennen, Musselins etc. (B. I.)

Fairbairn W., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 2. März, für 15 Jahre: auf Verbesserungen in der Vereinigung von Metallblechen zum Behufe des Baues von Kesseln und anderen derlei Gegenständen. (B. Imp.)

Farjon J. P., ebendaselbst, den 8. Aug., für 10 Jahre auf eine verbesserte Maschine zum Formen von Baksteinen, Dachziegeln, Bodenplatten u. dgl. (B. I. P.)

Faulcon A., in Paris rue de Bondy No. 19, den 27. Jan., für 15 J.: auf eine verbesserte Locomotive. (B. I.)

Felix, s. Bruel.

Feron A. G., in Paris rue Jean-Goujon No. 34, den 11. Jul., für 5 J.: auf die Gewinnung von Erdharz aus dem Torfe. (B. I.)

Fessin P. J., in Paris rue des Bouchenes-St.-Germain No. 191, den 18. April, für 5 Jahre: auf Colonnenlinien für Drukereien, welche er filets mixtes nennt. (B. I.)

Festugière J. H., in Bordeaux, den 16. Okt., für 15 Jahre: auf eine für den Marinegebrauch und zu anderen Zweken geeignete Metalllegirung. (B. I.)

Fichter J., in Paris rue Pavée au Marais, den 20. März, für 10 J.: auf eine Maschine, womit sogleich nach einander alle Farben auf Zeuge gedrukt werden können. (B. I.)

Fillon J. G., in Paris rue St. Martin No. 112, den 14. März, für 10 Jahre: auf neue Methoden Ausgrabungen, Abräumungen und Ausfüllungen zu vollbringen, und zwar mit einem Hebelsysteme, dem er den Namen leviers Fillon beilegte, und welches sich zu verschiedenen Bauten, so wie auch zum Canal- und Festungsbaue, zum Transporte von Handelsgütern, zum Befrachten und Ausladen von Schiffen, zum Reinigen von Häfen, und namentlich für den Bau der Eisenbahnen eignet. (B. I. P.)

Fol, s. Gautherin.

Fondeur F. H., in Ogny-Lignay, Dept. de l'Aisne, den 16. Febr., für 5 Jahre: auf ein mechanisches Filter oder einen neuen Lävigator zur Gewinnung des Runkelrübensaftes. (B. I.)

|322|

Fondeur J. P., in Paris rue Jean Robert No. 7, den 7. Sept., für 5 Jahre: auf ein Weingeistrechaud für den Gebrauch beim Frisiren. (B. I.)

Fonrouge J., in Paris rue Rousselet No. 14, den 22. Septbr., für 15 Jahre: auf eine neue Art thönerner Kaminröhren. (B. I.)

Derselbe, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf ein neues System Mauern aus gebranntem Thone aufzuführen. (B. I.)

Fontana, s. Molteno.

Fontès G., in Paris rue Ste Avoie No. 42, den 31. Dec. für 5 J.: auf einen neuen Appret für Seidenhüte, den er imber oléofuge nennt. (B. I. P.)

Forest D., in Saint-Etienne, Dept. de la Loire, den 20. März, für 10 Jahre: auf neue Lizen und Schnüre für die Bandfabrication. (B. I.)

Compagnie der Hüttenwerke von Audincourt, in Audincourt, Dept. du Doubs, den 20. März, für 15 Jahre: auf ein neues Mittel die Verbrennung zu bethätigen und dadurch die Wirkung der Hize zu steigern, wonach die Hohöfen, die Flammöfen und die Aermelöfen durch einen großen Löthrohrapparat ersezt werden sollen, und welches man entweder zum Erhizen beliebiger Gegenstände oder zur Behandlung von Erz, Roheisen, Messing und anderen Metallen benuzen kann. (B. I.)

Fortier P. Th., in Paris rue Neuve St.-Eustache No. 36, den 4. Jul., für 10 Jahre: auf eine neue Art von Shawls. (B. I.)

Fortin P., in St. Denis-en-val, Dept. du Loiret, den 30. Jan., für 15 Jahre: auf vier Apparate einer Maschine, welche er destructeur animal nennt, und welche zur gänzlichen Vertilgung der wilden Thiere bestimmt ist. (B. I.)

Foucher J. L., in Jrai, Dept. do l'Orne, den 15. Mai, für 5 Jahre: auf ein Verfahren, wonach alle Fabriken durch stehendes Wasser in Bewegung gesezt werden können. (B. I.)

Fouqueau A., in Orleans, Dept. du Loiret, den 23. Jun., für 5 J.: auf eine neue Billardtafel. (B. I.)

Fouques H. D. und Mercier J. B., in Paris rue du Faubourg-St.-Martin No. 55, den 12. Sept., für 15 Jahre: auf eine Methode Leim oder Gallerte in flüssigen Zustand zu verwandeln, sie beständig in diesem zu erhalten, ohne daß sie in Fäulniß übergeht, und sich ihrer kalt zu bedienen. (B. I.)

Fouquet und Sohn, in Rugles, Dept. de l'Eure, den 29. Novbr., für 15 Jahre: auf eine Maschine, mit der die Köpfe der Steknadeln nach einem neuen Systeme erzeugt werden. (B. Imp.)

Fournier L. G., in Clignancourt bei Paris, den 5. Dec. für 15 J: auf eine neue Art von Röhren, welche er tuyaux mobiles à faces planes nennt. (B. I.)

Fourny-Hairand P. D., in Paris rue de Montmorency No. 3, den 7. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Art von Hut, der er den Namen chapeau-tissu métallurgique gibt. (B. I.)

Fowell F., in Boulogne-sur-mer, Dept. du Pas-de-Calais, den 27. Dec., für 10 J.: auf ein neues Brennmaterial, welches er Coke-chandelle nennt. (B. I.)

Franchot C., in Châteaudun, Dept. d'Eure et Loire, den 27. Dec., für 15 Jahre: auf eine Luftmaschine mit Wechselbewegung, mit der sich in einem in einem geschlossenen Behälter befindlichen gasförmigen Medium rasche Temperaturveränderungen erzeugen lassen, und womit die hieraus hervorgehende Triebkraft regelmäßig nach Außen fortgepflanzt werden kann, ohne daß das Gas mit den sich reibenden Oberflächen in Berührung kommt. (B. I. P.)

François der jüngere, in Nantes, Dept. de la Loire-Infér., den 3. Okt., für 10 Jahre: auf verschiedene Geräthe zum Wallfischfange und zum Retten Schiffbrüchiger. (B. I.)

(Die Fortsezung folgt im nächsten Hefte.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: