Titel: Aechte violette Farbe für Porzellan-, Oehl- und Wassermalerei.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 75, Nr. LVIII./Miszelle 9 (S. 326–327)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj075/mi075058_9

Aechte violette Farbe für Porzellan-, Oehl- und Wassermalerei.

Man bereitet sich zuerst salpetersalzsaures Zinnoxyd auf folgende Art: 4 Pfd. weißes krystallisirtes Zinnsalz werden in einem Gefäße aus Steingut oder Porzellan mit 1 1/4 Pfd. reiner und concentrirter Salpetersäure übergossen. Wenn die Mischung keine braunen Dämpfe mehr entwikelt, versezt man die erhaltene syrupdike Masse mit 1 Pfd. Salzsäure und verdünnt sie dann mit Wasser.

|327|

Diese Zinnlösung wird mit neutralem chromsaurem Kali gefällt; den erhaltenen Niederschlag läßt man in einem Seihtuch troknen und erhizt die nun durchscheinende bräunlichgelbe Masse in einem Tiegel bis zur hohen Rothgluth. Die Farbe ist dunkelviolett und liefert bei Glasuren das hellste Rosa bis zum dunkelsten Violett. (Leykauf in Leuchs's polytechn. Zeitung 1839.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: