Titel: Dejernon's Bitumen-Pappendekel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 75, Nr. LXVIII./Miszelle 12 (S. 416)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj075/mi075068_12

Dejernon's Bitumen-Pappendekel.

Hr. Dejernon in Paris, welcher sich schon durch frühere Erfindungen bekannt machte, hat bei der lezten, in Paris gehaltenen Industrieausstellung einen sogenannten Bitumen-Pappendekel (carton-bitume) vorgelegt, den er hauptsächlich in den Schulen anstatt der Schiefertafeln benuzt wissen will. Das französische Ministerium des Unterrichts fand diese Tafeln von so vorzüglicher Güte, daß es an alle Elementarschulen 20 Stük derselben absenden ließ. – Hr. Dejernon ist ferner der Erfinder eines Anstriches, den man auf Holz, Zeuge, Papier u. dgl. auftragen kann, und auf den man dann mit einer weißen Kreide schreiben kann. Das Geschriebene läßt sich beliebig auswischen. (Descr. de l'Expos. industr. de 1839, S. 35.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: