Titel: Alphabetisches Verzeichniß der Patente, welche im Jahre 1838 in Frankreich ertheilt wurden.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 75, Nr. LXXXI./Miszelle 1 (S. 475–485)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj075/mi075081_1

Alphabetisches Verzeichniß der Patente, welche im Jahre 1838 in Frankreich ertheilt wurden.

(Fortsezung und Beschluß von Heft 5, S. 410.)

Pereire J. und Trousseau A., in Paris rue Thiroux No. 16, den 13. Febr., für 5 Jahre: auf Verwendung des Gußstahles zu verschiedenen Zweken. (B. I.)

Periaux Th., in Paris rue du Temple No. 119, den 31. Jul., für 10 Jahre: auf eine neue Art von Druk mittelst Anwendung der Maschinen zur Fabrication von endlosem Papiere. (B. I.)

Perin A. L., in Paris rue Boucher No. 3, den 11. Jul., für 10 Jahre: auf eine neue Art künstlicher Zahne, denen er den Namen Dents isophanes beilegt. (B. I.)

Perpigna A., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 2. März, für 5 Jahre: auf eine neue Zündvorrichtung. (B. I.)

Perrichon S., in Paris rue Louis-le Grand No. 23, den 16. Aug., für 10 Jahre: auf eine künstliche Asphaltcomposition, Asphalte blanc genannt. (B. I.)

Perrier G., in Batignolles bei Paris, den 16. Okt., für 15 Jahre: auf ein Verfahren die zur Fabrication von Papier und Pappendekel bestimmten Substanzen zu waschen und zu zermalmen. (B. I.)

Pertus A., in Lyon, den 15. Dec., für 5 Jahre: auf einen neuen tragbaren Sparofen aus Eisenblech oder Gußeisen, welcher zum Heizen von Zimmern dient. (B. I. P.)

Petit, s. Paturel.

Petit, s. Gosset.

Petit A., in Paris rue Grange Batelière No. 18, den 27. Jan., für 5 Jahre: auf einen Brennmaterial ersparenden Kamin. (B. I. P.)

Petitbon A., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 21. Febr., für 10 Jahre: auf ein zum Färben der Haare bestimmtes Oehl, Huile de Kalbary genannt. (B. I.)

Petit-Huguenin C. A., in Paris rue Neuve-Plumet No. 2, den 19. Jun., für 5 Jahre: auf ununterbrochen arbeitende Kalköfen, welche über Hohöfen angebracht und durch die aus diesen entweichende Wärme geheizt werden.

Petrie J., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 7. Febr., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den für Eisenbahnen und gewöhnliche Landstraßen bestimmten Locomotiven, welche Verbesserungen zum Theil auch an den |476| stehenden und den zur Schifffahrt bestimmten Dampfmaschinen anwendbar sind. (B. Imp. P.)

Peyron P. F., in Marseille, den 31. Jul., für 15 Jahre: auf eine Aufbewahrungsmethode für Mehl und Stärkmehl. (B. I.)

Pezerot P. J., in Paris rue Montholon No. 13, den 24. Nov., für 15 Jahre: auf Bereitung und Anwendung eines Mastix, den er Bitume granitique nennt. (B. I. P.)

Pfeiffer J., in Paris rue Montmartre No. 132, den 5. Dec, für 5 Jahre: auf ein vierekiges Piano. (B. I. P.)

Philip Th., in Tarascon, Dept. des Bouches-du-Rhône, den 23 Okt., für 5 Jahre: auf eine Pumpe, der er den Namen Pompe-balustre beilegt. (B. I.)

Philippe, s. Jarry.

Piard P. L., in Mülhausen, den 30. Aug., für 15 Jahre: auf die Zubereitung von Steinunterlagen für die Eisenbahnschienen. (B. I.)

Picard A., Duchesne J. und Colladon J., in Avignon, Dept. du Vaucluse, den 24. April, für 5 Jahre: auf Apparate und Methoden zum Troknen und Mahlen von Krapp und anderen derlei Substanzen. (B. I. P.)

Pichard L. C., in Paris rue Cadet No. 13, den 17. Nov., für 5 Jahre: auf eine neue Maschine zum Ausklopfen von Teppichen und anderen derlei Stoffen. (B. I.)

Pilaud J., in Paris rue de la Victoire No. 2, den 29. Sept., für 5 Jahre: auf ein mechanisches System, womit sich die Kraft eines Pferdes verzehnfachen läßt. (B. I.)

Pipereau J. 3., in Rambouillet, Dept. de Seine et Oise, den 8. Mai, für 5 Jahre: auf eine neue Kutschenfeder. (B. I. P.)

Piquet d. ältere F., in Paris rue St. Sauveur No. 49, den 27. März, für 5 Jahre: auf eine neue einen Pilaster bildende Pumpe. (B. I.)

Pitout L., in Paris rue Neuve-de-Nazareth No. 28, den 30. Okt., für 5 Jahre: auf eine Maschine, mit der man aus Eisenblech Röhren aller Art formen kann. (B. I.)

Plummer M., in Pont-Audemer, Dept. de l'Eure, den 23. Jun., für 15 Jahre: auf eine Maschine, womit man Leder sägen und spalten kann. (B. I.)

Polonceau A., in Paris rue Castiglione No. 8, den 12. Mai, für 15 Jahre: auf verschiedene Erdharz- oder Asphaltpflasterungen. (B. I.)

Poncet Brüder, in Avignon, den 27. März, für 10 Jahre: auf ein Verfahren, wornach aus dem Baste und dem Kerne der weißen Hölzer eine zur Fabrication von Papier und Pappendekel geeignete Substanz gewonnen werden kann. (B. I.)

Poole M., in Paris rue Favart No. 8, den 30. Jan., für 10 Jahre: auf Verbesserungen an den zum Heizen von Zimmern bestimmten Oefen, sie mögen mit Holzkohlen, Kohks, Holz oder irgend einem anderen Brennmateriale geheizt werden. (B. Imp.)

Derselbe, den 8. Mai, für 10 Jahre: auf Verbesserungen an den für Eisenbahnen und Landstraßen bestimmten Wagen. (B. Imp.)

Derselbe, den 5. Sept., für 10 Jahre: auf Verbesserungen in der Fabrication von überzogenen und mit erhabenen Dessins versehenen Knöpfen. (B. Imp.)

Derselbe, den 22. Nov., für 10 Jahre: auf eine neue Benüzung der Wärme zum Schmelzen von Erzen, Metallen und anderen Substanzen, so wie auch zum Heizen der Dampfkessel und zu anderen Zweken. (B. Imp.)

Porter W., in Paris rue du Temple No. 119, den 27. Dec., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Schiffsankern. (B. I. Imp.)

Potier Sohn, in Rheims, Dept. de la Marne, den 6. Nov., für 5 Jahre: auf ein Verfahren Wolle unter Anwendung von Dampf zu kämmen. (B. I.)

Derselbe und Cretenier P. A., in Rheims, den 14. Nov., für 10 Jahre: auf ein Verfahren Wolle mittelst Dampf zu kämmen. (B. I. P.)

Pourrageaud J., in Gourson, Dept. de la Charente, den 30. Jan., für 5 Jahre: auf eine Maschine oder einen Wagen für Erdarbeiten. (B. I.)

Pousse P. J., in Paris rue Montmartre No. 171, den 5. Okt., für 5 Jahre: auf bewegliche Rüken und Planschette für Mieder. (B. I. P.)

Powell, s. Hall.

Pravaz C., in Passy bei Paris, den 6. Jun., für 15 Jahre: auf eine |477| neue rotirende Dampfmaschine, in deren Trommel sich weder ein Schieber, noch ein in Scharnieren beweglicher Theil, noch ein Gesperr befindet. (B. I.)

Précorbin de, s. Guilbaud.

Prédaval, in Paris rue de Richelieu No. 71, den 24. Aug., für 5 Jahre: auf ein neues Verfahren den Faserstoff aus dem Hanfe, Flachse, der Rinde des Maulbeerbaumes, der Linde, der Korbweide, der Birke und anderer Vegetabilien zu gewinnen, und zur mechanischen und Handspinnerei zuzubereiten. (B. I.)

Prevel J. B., in Besançon, Dept. du Doubs, den 29. Jun., für 5 Jahre: auf ein neues mechanisches Verfahren die Säke zu falten. (B. I.)

Priot H., in Paris rue St. Sauveur No. 7, den 3. Okt., für 5 Jahre: auf verschiedene Erdharzcompositionen und deren Verwendung zu Straßenpflasterungen, Trottoirs, Täfelungen, Mühlsteinen und dergl. (B. I.)

Prins C. J., in Paris rue du Bac No. 13 bis, den 23. Okt., für 5 Jahre: auf eine neue Methode Regen- und Sonnenschirme zu verfertigen. (B. I. P.)

Proeschel F., in Paris boulevard St. Martin No. 4, den 27. Jan., für 5 Jahre: auf Verbesserungen in der Verfertigung elastischer Matrazen und anderer elastischer Gegenstände. (B. I.)

Prudon F., in Saint-Etienne, Dept. de la Loire, den 12. Sept., für 5 Jahre; auf einen an den Stühlen aller Art anwendbaren Mechanismus, womit man sowohl für Bänder als für Zeuge jeder Breite simulirte frisirte Sammele und zweistükige Sammete weben kann. (B. I. P.)

Quenut L. J., in St. Omer, Dept. du Pas-de-Calais, den 3. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Methode Stiefel zu fabriciren. (B. I.)

Queru J. E., in Lyon, den 23. Okt., für 5 Jahre: auf ein chemisches Verfahren, wornach man Röhren schnell lutiren kann. (B. I.)

Quinquandon, in Paris passage Ste Avoie No. 9, den 17. Nov., für 5 Jahre: auf eine neue Fabricationsmethode für Schnallen mit Ohren, gedrehte Ringe und dergl. (B. I. P.)

Rambaux C. L., in Paris rue St. Marc No. 6, den 16. Okt., für 10 Jahre: auf eine neue Art von Wölbungen und Rippen, die auf Violinen aller Art, Violoncells, Contrebasses etc. anwendbar ist. (B. I. P.)

Rambeaux-Rateau, in Paris rue du Faub. St. Martin No. 35, den 27. Jan., für 5 Jahre: auf ein Wasser, womit sich die Verzinnung dauerhafter machen läßt. (B. I.)

Raymond J., in Paris rue du Faub. du Temple No. 116, den 18. Mai, für 15 Jahre: auf ein neues Zug- und Bugsirdampfboot. (B. I. P.)

Réal, s. Henry.

Reclus, s. Rocou.

Regad Vater und Sohn, in St. Claude, Dept. du Jura, den 10. Jan., für 5 Jahre: auf eine Maschine zur Fabrication der sogenannten Pariserstifte. (B. I.)

Regnard, s. Dumontier.

Regnault L., in Paris rue du Temple No. 88, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf einen an den Rauchsängen anzubringenden gegen Feuersbrünste schüzenden Apparat. (B. I.)

Regnier J. P. und Bougenaux E., in Ivry, Dept. de la Seine, den 14. Nov., für 5 Jahre: auf Gewinnung von Salmiak, schwefelsaurem Ammoniak und flüssigem Ammoniak durch Verdichtung der bei der Verkohlung von Torf sich entwikelnden Dünste. (B. I. P.)

Regnoust R. J., in Meulan, Dept. de Seine et Oise, den 30. Jan., für 5 Jahre: auf eine Bandage für Damen. (B. I.)

Reichenecker G., in Ollwiller, Dept. du Haut-Rhin, den 15. Jan., für 10 Jahre: auf einen neuen Apparat, womit durch Druk irdene Leitungsrohren, Baksteine, Ziegel, Platten etc. erzeugt werden können. (B. Imp. P.)

Reinhart J., in Straßburg, den 27. Jan., für 15 Jahre: auf eine Mühle mit doppelter Rotirung des Läufers auf einem stehenden Bodensteine. (B. I.)

Rémond A. F. und Gaetan F., in Orléans, den 19. Jun., für 10 Jahre: auf eine Rettungsleiter für Feuersbrünste, welche auch beim Erstürmen von Festungen und zum schnellen Hinansteigen auf bedeutende Höhen dienen kann. (B. I.)

|478|

Dieselben, den 27. Jun., für 10 Jahre: auf eine Maschine zur Fabrication von Baksteinen, Dachziegeln, Platten und verschiedenen irdenen Ornamenten, so wie auch zum Formen des Torfes. (B. I.)

Rémy N. J., in Paris rue de Marivaux No. 2, den 23. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Methode Roßhaar, Wolle, Baumwolle und andere zur Fabrication von Matrazen dienliche Stoffe zu kardätschen, und zwar mittelst einer Maschine, der er den Namen Néotaxantère beilegt. (B. I. P.)

Renaud de Vilback, in Charenton bei Paris, den 20. Okt., für 10 Jahre: auf eine Methode, wonach sich ohne Gefahr mit oder ohne stehender Maschine die steilsten Gefälle der Eisenbahnen befahren lassen. (B. I.)

Renou U. N., in Paris rue Mouffetard No. 29, den 29. Sept., für 10 Jahre: auf eine neue Methode Häute aller Art zuzubereiten und zu gerben. (B. I.)

Richard T., in Sainte-Foy, Dept. du Rhône, den 8. Mai, für 10 Jahre: auf Eisenbahnschienen mit Verzahnungen auf Radkränze, welche auf ihnen laufen sollen, und auf Fabrication aller Arten von Verzahnungen, Rädern, Getrieben aus gehämmertem oder gewalztem Eisen und von jeder Dimension. (B. I. P.)

Richard H., in Paris rue du Faub. St. Martin No. 8, den 18. Jul., für 5 Jahre: auf ein neues Verfahren emaillirte und vergoldete Knöpfe und andere derlei Gegenstände zu fabriciren. (B. I. P.)

Richard Madame, in Paris rue du Faub. St. Martin No. 55, den 19. Jan., für 5 Jahre: auf eine durchsichtige Kaffeemaschine, in der aller Dampf verdichtet wird, und der sie den Namen Atmodes beilegte. (B. Imp. P.)

Richardson A., Davidson R. und Glaude E., in La Billette, Dept. de la Seine, den 14. Nov., für 5 Jahre: auf die Behandlung aller Holzarten und namentlich der weißen zum Behufe der Fabrication von Papier aus ihnen. (B. I.)

Richaud E., in Marseille, den 3. Okt., für 15 Jahre: auf einen Wagen mit mechanischer Sperrvorrichtung. (B. I.)

Ricord A., in Paris rue de Seine St. Germain No. 56, den 23. Okt., für 15 Jahre: auf eine innere Verstärkungsachse für Räder. (B. I. P.)

Rieussec N. M., in Paris boulevard Bourdon No. 4, den 16. Jan., für 10 Jahre: auf verschiedene wesentliche Verbesserungen an den Chronographen. (B. I. P.)

Rigaud J. H., in St. Germain, Dept. de Seine et Oise, den 6. März, für 10 Jahre. auf einen an dem Strumpfwirkerstuhle anwendbaren Mechanismus, wodurch demselben ohne Mitwirkung der Hände und Füße eine ununterbrochene Bewegung gegeben werden kann. (B. I.)

Rigolet P. F., in Paris rue Hautefeuille No. 5, den 12 Okt., für 5 Jahre: auf einen Cirkel, womit sich mit Genauigkeit das Maaß des Fußes nehmen läßt. (B. I. P.)

Rimlinger A., in Remering, Dept. de la Moselle, den 14. April, für 5 Jahre: auf einen Sparofen zum Heizen von Zimmern und für Küchen. (B. I.)

Riom J. B., in Paris rue St. Victor No. 70, den 7. Sept., für 15 Jahre: auf ein verbessertes Verfahren den Talg auszuschmelzen. (B. I.)

Robert J. F., in Paris rue Notre-Dame de Nazareth No. 8, den 6. März, für 10 Jahre: auf Färbung von Krystallglas, zu dem Blei genommen worden. (B. I.)

Robert J. A., in Paris rue du Faub. Poissonnière No. 3, den 14. April, für 5 Jahre: auf ein neues Gebläs mit ununterbrochenem Luftstrome und gleichen Wirkungen. (B. I.)

Robert A. J., in Rheims, den 14. Jul., für 5 Jahre: auf eine neue Flinte, aus der man, wenn sie einmal geladen worden, 10 Schüsse thun kann, ohne daß man sie neu zu laden oder frisch aufzuschütten braucht. (B. I. P.)

Robillard und Loisy, in Arras, den 28. Mai, für 5 Jahre: auf neue Kessel zur Klärung, zur einfachen und continuirlichen Eindampfung und zum Versieden der Syrupe bei der Zukerfabrication. (B. I.)

Robin V. J., in Niederbronn, Dept. du Bas-Rhin, den 18. April, für 15 Jahre: auf Verbrennung der bei der Gicht der Hohöfen entweichenden unverbrannten Gase und Dämpfe in den Heizvorrichtungen der Essen, nachdem die Gase in geschlossenen Canälen an diese lezteren geleitet worden. (B. I.)

|479|

Robiquet A. und Tiget P., in Saint-Malo, Dept. d'Ille er Vilaine, den 17. Nov., für 10 Jahre: auf einen Erdharzmastic, den sie Bitume marnosiliceux nennen. (B. I. P.)

Roch F., in Tonnay, Dept. d. l. Charente-Infér., den 31. Dec., für 5 Jahre: auf ein Mittel, wodurch das Holz gegen die Termiten und Holzläuse geschüzt werden kann. (B. I.)

Rodié A., in Paris rue St. Honoré, den 8. Aug., für 5 Jahre: auf einen Drukhahn. (B. I.)

Roger C., in Paris rue de Seine No. 32, den 23. Jun., für 5 Jahre: auf eine neue sich drehende Claviatur, welche auf Claviere aller Art anwendbar ist, und den Umfang dieser Instrumente bedeutend zu vermindern gestattet. (B. I. P.)

Roger L., in Paris rue de l'Université No. 151, den 29. Nov., für 15 Jahre: auf ein Schiff mit Füßen, welche sich auf den Boden der Flüsse oder Canäle stüzen. (B. I.)

Rosaglis T., in Paris rue Caumartin, den 29. Nov., für 5 Jahre: auf ein neues Schießgewehr. (B. I. P.)

Rossignol Brüder, in Lyon, den 16. März, für 5 Jahre: auf eine Wärmvorrichtung zur Gewinnung des Oehles aus allen öhlhaltigen Samen. (B. I.)

Rotch T. D., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf Verbesserungen in der Seifenfabrication. (B. Imp. P.)

Roucou J., Reclus A. und Carville F., in Paris rue des Arcis No. 2, den 5. Sept., für 10 Jahre: auf einen neuen Mechanismus zur Erzeugung eines ununterbrochenen Strahles, welcher auf Pumpen, Leitungsröhren und dergl. anwendbar ist. (B. I. P.)

Rouen J., in Paris rue du Temple No. 137 bis, den 20. März, für 10 Jahre: auf neue Vorrichtungen zur Regulirung des Aufsteigens und des Abflusses des Oehles an den Lampen. (B. I. P.)

Rousseau L. J., in Trifflitz, Dept. de Finistère, den 13. Jan., für 15 Jahre: auf einen Apparat zur Weinbereitung. (B. I.)

Roussin J., in Paris rue du Cherche-Midi No. 59, den 27. Dec., für 5 Jahre: auf eine lithographische Presse. (B. I.)

Roustan Sohn, in Marseille, den 27. März, für 5 Jahre: auf neue Brustzeltchen, welche er Pectoral Jenntry nennt. (B. I. P.)

Routlege T., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 30. Okt., für 15 Jahre: auf Fabrication eines Cementes mit Gyps und anderen kalkigen Substanzen, und auf Darstellung von Ornamenten und Mosaikarbeiten mit diesem und anderen Cementen oder ankeren erdigen Substanzen. (B. Imp. P.)

Rouy J. B., in Nantes, den 28. Jan., für 5 Jahre: auf einen Ofen zur Verkohlung des Torfes und anderer erdigen Substanzen. (B. I.)

Roux M., in Paris rue de Condé No. 8, den 27. April, für 15 Jahre: auf einen vegetabilisch-mineralischen Erdharzmastic. (B. I.)

Roux M., in Paris rue Popincourt No. 75, den 31. Dec., für 5 Jahre: auf einen mechanischen Freßsak für Pferde. (B. I. P.)

Rufé, s. Gariel.

Saintard H., in Paris rue du Temple No. 119, den 15. Mai, für 10 Jahre: auf Verbesserungen an den Schnallen und Läufern der Hosenträger und Gürtel. (B. I.)

Saint-Etienne Vater und Sohn, in Paris rue d'Arcole No. 1, den 5. Mai, für 5 Jahre: auf einen Apparat zum Troknen des Getreides, der Stärke, des Sazmehles, und namentlich zum Rösten der Stärken und Sazmehlgummi. (B. I.)

Saint-Etienne A. H., in Paris rue Royale No. 16, den 27. Okt., für 10 Jahre: auf einen Erdharzmastic für Trottoirs, Pflasterungen und Wasserbauten aller Art. (B. I.)

Saint-Germain, s. Guibout.

Salmon und Comp., in Lyon, den 12. Okt., für 15 Jahre: auf Oefen und Apparate zur Gewinnung von Ammoniak, Erdharz und Wasserstoffgas, zur Fabrication von Kohks und zur industriellen Benüzung des bei dieser Fabrication sich entwikelnden Warmestoffes. (B. I.)

Salomon, s. Jouane.

Salvayre, s. Guittard.

|480|

Samuda J., in Paris rue de Choiseul No 2ter, den 7. Febr., für 10 Jahre: auf Verbesserungen an den Gaszählern. (B. Imp. P.)

Derselbe, den 8. Aug., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den ohne Wasser thätigen Gaszählern. (B. P.)

Sandford, s. Archet.

Santini J. J., in Paris rue de la Harpe No. 79, den 24. April, für 5 Jahre: auf ein neues Pult. (B. I.)

Santoni J., in Paris rue de Mènars No. 8, den 28. Febr., für 5 Jahre: auf Zündkapseln für alle Arten von Schießgewehren. (B. I.)

Sarraut, s. Galibert.

Satur M., in Paris rue de la Michodière No. 12, den 29. Nov., für 5 Jahre: auf ein Oehl, welches das Grauwerden der Haare verhütet. (B. I.)

Sauer, s. Trelon.

Sauleau J. B., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 8. Aug., für 5 Jahre: auf ein sich drehendes Schloßblech mit Pumpe zur Verhütung des Eröffnens der Schlösser, und auf einen Schlüssel mit beweglichem Barte, welcher sich nach Belieben zerlegen läßt und von dem kein Abdruk genommen werden kann. (B. I. P.)

Sauley F. M. de, in Rouen, den 24. Nov., für 10 Jahre: auf einen Apparat, womit jede einer Ortsveränderung fähige Sonnenuhr in Stand gesezt werden kann, nach Belieben die mittlere und die wahre Zeit anzuzeigen. (B. I. P.)

Sausse L., in Etoile, Dept. de la Drôme, den 24. Nov., für 10 Jahre: auf eine neue Dreschmaschine. (B. I.)

Savoie, s. Delfosse.

Schlumberger Nicolas, in Guebwiller, Dept. du Haut-Rhin, den 14. März, für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Spinnen und Doubliren der Baumwolle, Wolle, des Flachses und anderer Faserstoffe. (B. Imp. P.)

Schmidt G. F., in Paris rue St. George No. 17, den 7. Febr., für 15 Jahre: auf Sparöfen, welche zum Heizen und zur Luftreinigung dienen. (B. Imp.)

Schwickardi G., in Passy bei Paris, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf einen festen, wohlfeilen, unverbrennlichen Dachstuhl. (B. I.)

Scott, s. Hall.

Sechot-Poncet J. A., in Paris rue St. Denis No. 278, den 30. Mai, für 15 Jahre: auf eine Maschine zum Hobeln des Leders. (B. I.)

Séguin J., in Paris rue St. Julien-le-Pauvre No. 11, den 14. Nov., für 15 Jahre: auf ein neues Verfahren Leuchtgas zu erzeugen und auf die hiezu dienlichen Apparate. (B. I.)

Séguin der ältere und Lechevalier, in Paris rue du Bac No. 82, den 18. Jul., für 15 Jahre: auf Zubereitung eines künstlichen Bitumens. (B. I.)

Selligue A. F., in Paris rue de Bondy No. 60, den 14. Nov., für 10 Jahre: auf Verwendung der mineralischen Oehle zur Beleuchtung. (B. I.)

Derselbe und Rodier, ebendaselbst, den 16. Aug., für 10 Jahre: auf irdene Leitungsröhren für Gas, Wasser und überhaupt alle Dinge, die einen luftdichten Schluß erfordern, deren Gefüge aus einem geschmeidigen Metalle bestehen, so daß diese Röhren ohne Nachtheil für ihren Schluß allen Unebenheiten des Bodens angepaßt werden können. (B. I.)

Selves H., in Paris rue des Mathurins St. Jacques No. 18, den 31. März, für 10 Jahre: auf eine Maschine zur Fabrication von Erd- und Himmelskugeln von jeder Größe, welche er Sphérogène nennt. (B. I.)

Sentis L. A., in Rheims, Dept. de la Marne, den 21. Febr., für 5 Jahre: auf Verbesserungen im Spinnen gekämmter Wolle. (B. P.)

Serveillé der altere, in Bordeaux, den 18. April, für 10 Jahre: auf kegelförmige an den Eisenbahnen anwendbare Räder. (B. I.)

Sevray, s. Moreau.

Silbermann G. R., in Straßburg, den 22. Mai, für 5 Jahre: auf eine amerikanische Buchdrukerpresse von Hagar und Dingler. (B. Imp.)

Sillard J. B., in Paris rue Froidmanteau No. 21, den 21. April, für 10 Jahre: auf eine neue Dampflocomotive. (B. I. P.)

Silvestre A., in St. Chamans, Dept. d. l. Loire, den 1. Jun., für |481| 10 Jahre: auf ein Instrument, womit man jede Person von jedem Wuchse, jedem Alter und jedem Geschlechte genau cubiren kann. (B. I. P.)

Silvestre C. J., in Brignolles, Dept. du Var, den 31. März, für 10 Jahre: auf eine kalte Raffinirung des Zukers durch Anwendung von Luft. (B. I.)

Simon J. B., in Toulon, den 23. Jun., für 10 Jahre: auf eine hydraulische Presse, welche die bei der Fabrication von Vermicelli und anderen dergleichen Mehlspeisen gebräuchliche Schraubenpresse ersezen soll. (B. I.)

Simon J. B., in Paris, rue des Cinq-Diamants No. 25, den 5. Okt., für 5 Jahre: auf eine Maschine zum Schweifen der Stiefelschafte. (B. I.)

Simonard V., in Paris, rue de la Sorbonne No. 7, den 5. Dec., für 15 Jahre: auf ein neues System, Fixo-mobile rotatif genannt, womit man theils durch Benüzung der Strömung als Triebkraft, theils durch Anwendung des Dampfes Fahrzeuge auf Strömen, Flüssen und Canälen hinantreiben kann. (B. I.)

Simonet de Changy, in Paris, rue Notre-Dame des Victoires No. 15, den 28. Febr., für 15 Jahre: auf eine neue Methode Fette, Oehle, Harze und mehrere andere Substanzen, deren specifisches Gewicht geringer ist als jenes des Wassers, zu schmelzen und zu reinigen. (B. I. P.)

Simyan, s. Ladeuze.

Sinot F. C., in Paris, rue du Dragon No. 1, den 23. März, für 15 Jahre: auf eine neue Art von Schwunghebel zum Gebrauche, bei Erdarbeiten, und auf Verbesserungen an den beweglichen horizontalen Schienen, deren man sich beim Transporte von Erde und allen beim Straßenbaue gebräuchlichen Materialien bedient. (B. I. P.)

Sisco A., in Paris, rue des Vinaigries No. 25, den 23. Jun., für 5 Jahre: auf Verbesserungen an der Feder, welche zum Spannen und Nachlassen der Schießgewehre dient. (B. I. P.)

Smart W., in Paris, rue Favart No. 8, den 9. März, für 15 Jahre: auf Verbesserungen in der Erzeugung von Mödeln und Cylindern mit erhabenen Dessins für den Druk von Papieren, Geweben und anderen Stoffen. (B. Imp.)

Smith H., ebendaselbst, den 24. April, für 10 Jahre: auf Verbesserungen an den Oehl- und Gaslampen. (B. Imp.)

Soisson F. A., in Paris rue de Lille No. 20, den 12. Sept., für 5 Jahre: auf ein Schloß mit Klappe. (B. I.)

Solms F. J., in Straßburg, den 18. Jul., für 5 Jahre: auf einen in der heißen Jahreszeit anwendbaren Kühlapparat für das aus den Pfannen kommende Bier. (B. Imp. P.)

Sonnenthal J. A. de, in Paris rue Babille No. 1, den 3. Febr., für 5 Jahre: auf die Fabrication von Kürbiszuker. (B. Imp.)

Sorel S., in Paris rue des Trois-Bornes No. 14, den 23. März, für 5 Jahre: auf einen neuen Apparat zur Verhütung der Explosionen der Dampfkessel. (B. I.)

Derselbe, den 4. April, für 15 Jahre: auf ein neues auf dem Wege der Cementation anwendbares Verfahren Kupfer vor der Ansezung von Grünspan und vor der Zerstörung zu schüzen. (B. I.)

Derselbe und Ledru, den 3. Okt., für 15 Jahre: auf neue Metalllegirungen, welche mit Vortheil das Gußeisen und das Kupfer ersezen können. (B. I.)

Sormani P., in Batignolles bei Paris, den 27. Dec., für 5 Jahre: auf ein neues Schifffahrtssystem. (B. I.)

Souchon Th., in Brest, den 3. Febr., für 15 Jahre: auf einen Schmiedeblasbalg, der einen ununterbrochenen Luftstrom liefert. (B. I.)

Souliac L. E., in Paris rue du Caire No. 6, den 23. Febr., für 5 Jahre: auf einen neuen Merinosflanell zur Anwendung eines die Rheumatismen vertreibenden Balsams. (B. I.)

Soultzener und Comp., in Paris rue de Richelieu No. 50, den 5. Sept., für 15 Jahre: auf eine neue Art von eingelegter Arbeit, welcher gemäß auf mechanische Weise erhabene und ausgetiefte Dessins in einer Masse erzeugt werden, die aus farbigen erdharzigen Mastics besteht, und aus der man dann mit oder ohne bemerkbaren Fugen verschiedene mosaikartige oder andere Gegenstände von jeder Farbe, Form und Dimension zusammensezen kann. (B. I. P.)

Souteyran J. A., in Paris rue du Faub. St. Denis No. 73, den |482| 15. Jun., für 5 Jahre: auf ein neues beim Baue von Eisenbahnen, Canälen, Landstraßen etc. anwendbares System Erdarbeiten mittelst einer Maschine zu vollbringen, der er den Namen Tachygiophore beilegt, und deren man sich auch zum Laden und Ausladen von Schiffen bedienen kann. (B. I. P.)

Sterling der jüng., in Bordeaux, den 25. Jul., für 15 Jahre: auf neue Taljereeps für Wandtaue, auf Kauffahrtei- und Kriegsschiffen anwendbar. (B. I.)

Sterlingue und Comp., in Paris rue Française No. 8, den 6. Jun., für 10 Jahre: auf ein mechanisches Verfahren das Sohlenleder zu schlagen. (B. Imp. P.)

Stevenson D., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 29. Jun., für 15 Jahre: auf ein verbessertes und wohlfeiles Brennmaterial. (B. Imp. P.)

Stollé E., in Paris cité Bergère No. 2, den 18. Mai, für 10 Jahre auf ein neues Verfahren bei der Behandlung der Runkelrüben- und Rohrzuker und bei der Raffinirung der Rohzuker im Allgemeinen, wornach sich ohne Anwendung von thierischer Kohle ein weißer Zuker erzielen läßt. (B. Imp.)

Stoltz Sohn, in Paris rue de Montholon No. 17, den 31. Jul., für 5 Jahre: auf eine Maschine zur Verfertigung von Nägeln. (B. I.)

Sudre Th. R., in Paris rue Louis-le-Grande No. 31, den 27. April, für 15 Jahre: auf ein neues Verfahren typographische Platten zu polytypiren, welches sich auf Anwendung von Cementen, Thonen und Mastics anstatt der Metalle gründet. (B. I.)

Taffin H., in Belleville bei Paris, den 14. Nov., für 15 Jahre: auf Fußbekleidungen aller Art mit wasserdichten Näthen. (B. I.)

Tardieu A. E., in Paris rue Jacob No. 54, den 21. Febr., für 15 Jahre: auf einen zur Verfertigung von Hufeisen dienenden Apparat. (B. I.)

Tardy J., in Dijon, den 12. Mai, für 15 Jahre: auf ein neues Verfahren zur Verfertigung von Fässern. (B. I.)

Teisnier, s. Lassabliére.

Teissère J. J., in Paris rue de Richelieu No. 45 bis, den 28. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Art von Radachse mit Walzen. (B. I.)

Teissier J., in Paris rue du Temple No. 119, den 13. Jun., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Sicherheitsschlössern. (B. I.)

Terrat P. A., in Paris rue Poultier, den 18. April, für 5 Jahre: auf ein Heilmittel gegen den Wurm der Pferde. (B. I.)

Terzuolo F., in Paris rue de Vaugirard No. 11, den 15. Mai, für 15 Jahre: auf eine neue mechanische Drukerpresse. (B. I.)

Derselbe, den 29. Sept., für 10 Jahre: auf einen Schriftgießermodel. (B. I.)

Tessier, s. Montrieux.

Tessier, s. Drugeon.

Thatcher Th., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 5. Sept., für 15 Jahre: auf ein verbessertes Verfahren zur Verhütung oder Verminderung der Gährung bei der Zukerfabrication. (B. Imp.)

Thèbe der ält., in Tarbes, Dept. des Hautes Pyrénées, den 20. Okt., für 10 Jahre: auf eine Maschine, welche zum Troknen und Schneiden des endlosen Papieres', so wie auch zum Troknen des mit den Handformen ausgehobenen Papieres dient, und welche er Sécheur-coupeur à feu direct nennt. (B. I. P.)

Thevenin P., in Lyon, den 27. Okt., für 5 Jahre: auf eine neue zum Broschiren von Seidenstoffen aller Art dienliche Maschine, welche sie Machine brocheuse nennt. (B. I. P.)

Thibaudier, s. Montfouilloux.

Thibault C. F., in Saint-Mandé, Dept. d. l. Seine, den 21. Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Feuerleiter. (B. I.)

Tiget, s. Robiquet.

Tissier F. L. und Beugé G. H., in Paris rue des Vieux Augustins No. 64, den 5. Okt., für 15 Jahre: auf ein neues Schloß ohne Schlüssel. (B. I.)

Touboulic P., in Brest, den 22. Dec., für 15 Jahre: auf eine Methode des Transportes, welche er Vélociporte nennt. (B. I.)

Touchard F., in Paris rue du Chantre No. 18, den 7. Sept., für 5 Jahre: auf neue Soken. (B. I. P.)

Tourasse D. E. und Pacotte J. B., in Paris rue de Laval No. 4, den 20. März, für 10 Jahre: auf verbesserte Methoden in der Fabrication von |483| Fayence, Steingut, Zukerformen und anderen Töpferwaaren, wonach dieselben wohlfeiler geliefert werden können. (B. I.)

Trelon, Langlois und Sauer L. G., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 22. Dec., für 5 Jahre: auf Fabrication von Knöpfen aus Tuch mit elastischem Stiele. (B. Imp. P.)

Treton M. H., in Montbonnot, Dept. de l'Isère, den 23. Jun., für 5 Jahre: auf eine Maschine zum Schneiden der Maulbeerblätter, welche er Ciseaux excentriques nennt. (B. I.)

Tribouillet V., in Saint-Amand, Dept. du Nord, den 12. Sept., für 15 Jahre: auf Behandlung der bei der Bearbeitung der Wollen abfließenden fetten und seifenhaltigen Wasser und auf Gewinnung der in ihnen enthaltenen Stoffe. (B. I. P.)

Trigont F. und Pascal A., zu Paris rue du Faub. Poissonnière No. 7, den 13. Jan., für 5 Jahre: auf ein neues Getränk, welches sie Algérienne nennen. (B. I.)

Triger J., in Le Mans, Dept. de la Sarthe, den 5. Dec., für 5 Jahre: auf eine neue Grubenzimmerung, welche sie Cuvelage nennen. (B. I.)

Trousseau, s. Barruel.

Trousseau, s. Pereire.

Tuvé P., in Straßburg, den 5. Sept, für 5 Jahre: auf ein neues Verfahren einzelne Lettern zu jeglichem Gebrauche zu verfertigen, welchem Verfahren er den Namen Célérégraphie beilegt. (B. I.)

Vaconsin P., in Paris rue St. Lazare No. 15, den 29. Nov., für 5 Jahre: auf neue aus einem Stüke gefertigte Stiegengeländer mit metallenen Verzierungen aller Art. (B. I. P.)

Valerius P. C., in Paris rue du Coq St. Honoré No. 7, den 22. Sept., für 10 Jahre: auf einen Apparat zur Heilung von Körperverkrümmungen. (B. I.)

Vallée, s. Leavers.

Vallod J., in Paris rue du Delta No. 6, den 12. Sept., für 5 Jahre: auf neue für Maschinen im Allgemeinen und selbst für Locomotiven bestimmte Zapfen, die sich weder oxydiren noch erhizen. (B. I.)

Vandendries Vater und Sohn, in Vaugirard bei Paris, den 15. Jan., für 5 Jahre: auf eine Methode Moketten zu druken. (B. I.)

Vander-Elst, in Valenciennes, Dept. du Nord, den 30. Jul., für 10 Jahre: auf ein Curvensystem für Eisenbahnen. (B. Imp.)

Vandermière, in Paris rue du Montblanc No. 12, den 12. Sept., für 15 Jahre: auf einen sogenannten Luftwagen (voiture aérienne), der ohne Dampf und Pferde in Bewegung gesezt wird. (B. Imp. P.)

Derselbe, den 29. Nov., für 5 Jahre: auf eine neue Methode das Kochsalz mittelst Dampf zu reinigen. (B. Imp.)

Vassal, s. Achet.

Vasseur L. G., in Channes, Dept. de l'Ardèche, den 31. März, für 10 Jahre: auf einen neuen für die Seidenzucht bestimmten Apparat. (B. I.)

Vatard, s. Morize.

Vaudoiset P. und Couturier Q., in Paris rue de la Corder-du Temple No. 23, den 5. Okt., für 5 Jahre: auf eine Fußbekleidung aus farbigem Kalbsleder, und auf eine Wichse, mit der ihr ein Glanz gegeben werden kann, der weder vom Wasser, noch vom Koth, noch vom Staube angegriffen wird. (B. I.)

Vaulot E. F., in Paris rue St. Martin No. 122, den 6. Jun., für 5 Jahre: auf eine mechanische Vorrichtung für Weinhandlungen. (B. I. P.)

Vautier, s. Davis.

Vedeaux Madame, in Toulon, den 17. Nov., für 5 Jahre: auf einen orthopädischen Apparat. (B. I.)

Vergniais J. L., in Lyon, den 22. Sept., für 15 Jahre: auf eine neue Pumpe. (B. I.)

Vergniaud, s. Jobert.

Vesin Cl. F., in Paris rue de Bourgogne No. 7, den 30. Aug., für 5 Jahre: auf die Kunst Chiffern und andere geheime Schrift mit der größten Leichtigkeit zu übersezen oder zu lesen. (B. I.)

Veyrassat G., in Paris rue des Gravilliers No. 36 bis, den 27. Jun., |484| für 10 Jahre: auf einen neuen Lichtschirm und Reflector für alle Arien von Leuchtern. (B. I. P.)

Vicherat A., in Paris rue du Temple No. 119, den 23. Febr., für 5 Jahre: auf Verbesserungen an den zum Thürenverschlusse dienenden Federvorrichtungen. (B. I.)

Vidal J., in Paris rue du Cimetière St. Nicolas No. 28, den 3. Aug., für 10 Jahre: auf einen neuen Schwungkessel zur Beschleunigung des Versiedens und Eindampfens des Runkelrübensaftes und anderer Pflanzensäfte, zur Concentrirung des Indigoblau und anderer Farben. (B. I. P.)

Villain Demoiselles, in Paris rue du Caire No. 26, den 24. Aug., für 5 Jahre: auf eine neue Art von Stikerei für den Tull. (B. I. P.)

Villebeuf P., in Paris rue Neuve St. François No. 5, den 1. Aug., für 10 Jahre: auf ein neues Gangwerk für Pendeluhren. (B. I.)

Villet J. B., in Lyon, den 3. Febr., für 5 Jahre: auf eine hydraulische Maschine, womit der Lauf aller zur Schifffahrt dienenden Fahrzeuge beschleunigt werden kann. (B. I.)

Villoing A., in Paris rue du Temple No. 119, den 19. Dec., für 10 Jahre: auf einen auf alle Flüssigkeiten anwendbaren Abdampfungs- und Concentrationsapparat. (B. Imp. P.)

Viltard L. J., in Paris rue St. Sébastien No. 11, den 5. Okt., für 15 Jahre: auf eine neue Methode Seife zu fabriciren. (B. I.)

Vinet-Buisson J. L., in Montmirail, Dept. de la Marne, den 24. April, für 10 Jahre: auf Maschinen, die mit einem Schwunghebel der ersten Art mittelst eines in eine Zahnstange eingreifenden Zahnrades in Bewegung gesezt werden. (B. I.)

Vitz R., in Lyon, den 10. Febr., für 5 Jahre: auf verschiedene Apparate für das Schneiderhandwerk, bestehend aus einer Art von Cirkel, den er Costumométre nennt, aus einer Tabelle, der er den Namen Equimultiple beilegt, und aus einer Basculenschere. (B. I.)

Voury A. und Jarry N., in Paris rue Cadet No. 18, den 11. Jul., für 5 Jahre: auf eine neue Holzpflasterung. (B. I.)

Waddington Brüder, in Paris rue Choiseul No. 2ter, den 3. Febr., für 15 Jahre: auf Verbesserungen im Bleichen von Leinenzeugen und anderen Stoffen. (B. Imp.)

Walker-Wood, in Paris place des Victoires No. 12, den 16. Febr., für 15 Jahre: auf eine verbesserte Locomotive, deren Verbesserungen sich auch auf andere Dampfmaschinen anwenden lassen. (B. I. Imp.)

Watringue, s. Nicolle.

Werner J. J., in Paris rue Vanneau No. 10, den 3. Febr., für 10 Jahre: auf ein System, wonach mit Hülfe von Rädern und der Wasserströmung Flüsse und Ströme mit und gegen den Strom befahren werden können. (B. I. Imp.)

Weston Th., in Paris rue Favart No. 8, den 29. Nov., für 10 Jahre: auf eine mechanische Vorrichtung zum Ausschneiden, Biegen, Vereinigen, Centriren und Ausschlagen von Metallblechen zu verschiedenen Zweken. (B. Imp.)

White J., in Paris rue Favart No. 8, den 22. Nov., für 15 Jahre: auf eine neue Methode den Rauch in den Oefen zu verzehren, und auf Anwendung von Dampf in Verbindung mit heißer Luft an den Schmelzöfen. (B. Imp.)

Whitfield T., in Paris rue Favart No. 8, den 9. März, für 10 Jahre: auf ein Triebwerk für Lampen, Pumpen, Dampfmaschinen, Sägen aller Art, welches auch zum Poliren verschiedener Gegenstände und zu mehreren anderen Zweken dienen kann. (B. Imp.)

Wickham Th., in Paris rue Favart No. 8, den 24. Aug., für 15 Jahre: auf mechanische beim Graben von Canälen und beim Baue von Eisenbahnen, so wie auch bei anderen Bauten anwendbare Methoden. (B. I.)

Wiese Ch., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 12. Mai, für 5 Jahre: auf einen verbesserten Apparat zum Beuchen und Bleichen von Lumpen und anderen zur Papierfabrication gebräuchlichen Stoffen, welcher Apparat auch zu anderen Zweken dienen kann. (B. I. P.)

Wilson D., in Paris rue de la Tour d'Auvergne No. 28, den 29. Sept., für 15 Jahre: auf ein neues Verfahren die Eisenbahnschienen zu legen. (B. I.)

|485|

Wilson J. und Dougil J., in Paris rue de Choiseul No. 2ter, den 8. Aug., für 15 Jahre: auf Verbesserungen an den Maschinen zur Fabrication metallener Röhren. (B. Imp. P.)

Witz-König und Dupasquier, in Cernay, Dept. de Haut-Rhin, den 27. Jun., für 10 Jahre: auf ein an den Druktischen anwendbares mechanisches System, welches die Streichknaben entbehrlich macht. (B. I.)

Zimmer F. E., in Straßburg, den 19. Jun., für 10 Jahre: auf verbesserte tragbare Waagen. (B. P.)

Die Zahl der ertheilten Patente hat in den lezten drei Jahren in folgendem Maaße zugenommen: im Jahre 1836 war ihre Zahl 417, worunter 62 auf eingeführte Erfindungen; im Jahre 1837 war sie 605, worunter 68 auf eingeführte Erfindungen; im Jahre 1838 war sie 880, worunter 126 auf eingeführte Erfindungen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: