Titel: Verzeichniß der vom 1. Januar bis 27. Febr. 1840 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 76, Nr. XVII./Miszelle 1 (S. 71–74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj076/mi076017_1

Verzeichniß der vom 1. Januar bis 27. Febr. 1840 in England ertheilten Patente.

Dem John Leo Nicolas, in der Pfarrei Clifton, Bristol: auf Verbesserungen im Forttreiben der Wagen auf Eisenbahnen, Landstraßen und eben so durch Felder zu landwirthschaftlichen Zweken. Dd. 1. Jan. 1840.

Dem Samuel Lawson und John Lawson, beide Ingenieurs in Leeds: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Spinnen, Dubliren und Zwirnen des Flachses, der Wolle, Seide und Baumwolle. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 2. Jan. 1840.

Dem Charles Greenway Esq., in Douglas auf der Insel Man: auf sein Verfahren die Reibung an den Wagenrädern zu vermindern, welches auch auf die Anwellen der Maschinen anwendbar ist. Dd. 3. Jan. 1840.

Dem John Francois Victor Fabien, in King William Street, City of London: auf Verbesserungen an Pumpen. Dd. 7. Jan. 1840.

Dem David Low, im Adams Court, Old Broad Street, London: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Brechen, Vorbereiten und Kämmen des Flachses, Hanfes, neuseeländischen Flachses etc. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 7. Jan. 1840.

Dem Moses Poole, im Lincoln's Inn: auf sein Verfahren Triebkraft zu gewinnen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 7. Jan. 1840.

Dem John Ridgway, Porzellanfabrikant am Cauldon Place, Stafford: auf dauerhaftere Formen für Porzellan etc. Dd. 11. Jan. 1840.

Demselben und Georg Wall jun.: auf verbesserte Methoden und Apparate für die Porzellanfabrication. Dd. 11. Jan. 1840.

Dem Robert Montgomery in Johnstone, Grafschaft Renfrew: auf Verbesserungen an den Spinnmaschinen. Dd. 11. Jan. 1840.

Dem Cristopher Edward Dampier, Advocat in Ware: auf eine verbesserte Waage. Dd. 14. Jan. 1840.

Dem Hezekiah Marshall in der City von Canterbury: auf Verbesserungen an den Schiebfenstern und in der Befestigung ihrer Rahmen. Dd. 14. Jan. 1840.

|72|

Dem Charles Wheatstone Esq. in Conduit Street, Hanover Square, und William Fothergill Cooke in Sussex Cottage, Slough: auf ihr verbessertes Verfahren an entfernten Orten mittelst elektrischer Ströme Signale zu geben. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Samuel Brown, Civilingenieur in Finsbury Pavement: auf sein Verfahren Fässer und Gefäße aus Eisen und anderen Metallen zu verfertigen. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Joseph Rock Cooper, Büchsenmacher in Birmingham: auf Verbesserungen an den Feuergewehren und den dazu erforderlichen Kugeln. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem William Stone in Winsley: auf Verbesserungen in der Weinfabrication. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem James Hall, Tischler in Glasgow: auf Verbesserungen an Bettstätten, Matrazen, Sesseln etc. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Arthur Howe Holdsworth Esq., in Brookhill, Devon: auf sein verbessertes Verfahren das Holz gegen Trokenmoder und Fäulniß zu schüzen. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem William Coltman und Joseph Wale, beide in Leicester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Verfertigung von Strumpfwirkerwaaren. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Samuel Wilkes, Eisengießer in Darlston: auf Verbesserungen in der Fabrication von Angeln. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem George Wilson im St. Martins Court, St. Martins Lane: auf eine verbesserte Papierschneidmaschine. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Charles Rowley in Birmingham und Benjamin Wakefield in Bardesley: auf ihr verbessertes Verfahren und ihre Maschinerien, um Knöpfe aus Horn sowohl als Metall, insbesondere auch die Rüken für Knöpfe und andere Artikel auszuschneiden, zu durchlöchern und zu prägen. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Edward Hallidey, Tuchfabrikant in Leeds: auf Verbesserungen an den Rauhmaschinen für Wollentuche. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem William Hunt, Chemiker im Portugal Hotel, Fleet Street, London: auf Verbesserungen in der Fabrication von äzendem und kohlensaurem Kali und Natron. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Miles Berry, Patentagent im Chancery Lane: auf Verbesserungen in der Fabrication von eisenblausaurem Kali und Natron. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Jules Simon de Gournay in Bread Street, London: auf Verbesserungen in der Fabrication von Hufeisen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem George Clarke in Manchester: auf Verbesserungen in der Construction von Webestühlen. Dd. 21. Jan. 1840.

Dem Alexander Helt in Gower Street, Bedford Square: auf Verbesserungen in der Einrichtung der Feuerröste zu verschiedenen Zweken. Dd. 23. Jan. 1840.

Dem James Bingham und John Amory Boden, beide Fabrikanten in Sheffield: auf gewisse Compositionen, welche das Horn, Elfenbein, die Perlmutter etc. nachahmen und zu Griffen für Messer und Gabeln, zu Claviertasten, Dosen etc. anwendbar sind. Dd. 25. Jan. 1840.

Dem James Smith und Francis Smith, Spizenfabrikanten in den Spital Works bei Chesterfield: auf Verbesserungen an den Maschinen zur Fabrication gemusterter Spizen. Dd. 23. Jan. 1840.

Dem Thomas Aitken, Fabrikant in Chadderton: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Streken der Baumwolle und anderer Faserstoffe. Dd. 28. Jan. 1840.

Dem William Pontifer, Kupferschmied im Shoe Lane, City of London: auf eine Verbesserung in der Behandlung der Flüssigkeiten, welche einen Farbstoff enthalten, um diesen daraus zu gewinnen. Dd. 28. Jan. 1840.

Dem Henry Curzon im Borough Kidderminster: auf Verbesserungen an den Dampfmaschinen. Dd. 28. Jan. 1840.

Dem John Whitehouse, Eisenmeister in West Bromwich, Grafschaft Stafford: auf Verbesserungen im Verarbeiten und Walzen des Eisens und anderer Metalle. Dd. 28. Jan. 1840.

|73|

Dem William Mottershaw Forman in Sheepshead, Grafschaft Leicester: auf Verbesserungen an dem Strumpfwirkerstuhle. Dd. 28. Jan. 1840.

Dem Moses Poole im Lincoln's Inn, London: auf Verbesserungen an Saug- und Drukpumpen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 30. Jan. 1840.

Dem William Brockedon Esq., im Queens Square, Middlesex: auf seine Methoden Flüssigkeiten in Flaschen und anderen Gefäßen zurükzuhalten. Dd. 31. Jan. 1840.

Dem Philippe Marie Moindron am Bedford Place, Russell Square: auf Verbesserungen an Oefen und Siedekesseln. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 31. Jan. 1840.

Dem William Cubitt in Gray's Inn Road: auf Verbesserungen im Dachdeken. Dd. 31. Jan. 1840.

Dem Crofton William Moat Esq., in Thistle Grove, Brompton: auf eine neue Methode Wagen auf gewöhnlichen Straßen durch Dampf zu treiben. Dd. 5. Febr. 1840.

Dem Wilkinson Steele und Sanderson Steele in George Street, Edinburgh: auf Verbesserungen an Küchenherden und einen Apparat, um Wasser für Bäder und zu anderen Zweken zu erhizen. Dd. 5. Febr. 1840.

Dem William Isaac Cookson Esq., in Newcastle-upon-Tyne: auf verbesserte Methoden Kupfer und andere Metalle aus den Erzen zu gewinnen. Dd. 5. Febr. 1840.

Dem Thomas Myerscough in Little Belton und William Sykes in Manchester: auf Verbesserungen an Webestühlen, besonders um eine neue Art von Fabrikat zu erzielen. Dd. 5. Febr. 1840.

Dem Samuel Carton in Caroline Street, Colcshill, Eaton Square: auf Verbesserungen an den Apparaten, um Luft oder Dampfe wegzuziehen. Dd. 5. Febr. 1840.

Dem Joseph Needham Tayler in Plymouth: auf Verbesserungen an Dampfschiffen, wodurch die Dampfkraft zu neuen und nüzlichen Schifffahrtszweken anwendbar wird. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem John Wertheimer in West Street, Finsbury Circus, London: auf sein Verfahren thierische und vegetabilische Substanzen und Flüssigkeiten gegen Fäulniß etc. zu schüzen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem Robert Beart in Godmanchester: auf Verbesserungen an Filtrirapparaten. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem Amand Deplangue aus Liste in Frankreich: auf Verbesserungen an Webestühlen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem Edmund Rudge jun., Gerber in Tewkesbury: auf eine neue Methode Triebkraft zur Locomotion und anderen Zweken zu gewinnen. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem James Hancock am Gloucester Place, Walworth: auf neue Fabrikate, welche durch Verbindung von Kautschuk mit Holz, Fischbein und anderen faserigen Substanzen und selbst mit gewissen metallischen Körpern producirt werden, Dd. 8. Febr. 1840.

Dem George Eugene Magnus in Manchester: auf Verbesserungen im Bearbeiten, Poliren etc. des Schiefers zu baulichen und anderen Zweken. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem Robert Willis, Professor an der Universität in Cambridge: auf Verbesserungen an den Apparaten zum Wiegen. Dd. 8. Febr. 1840.

Dem David Napier in Work Road, Lambeth: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kanonenkugeln etc. Dd. 12. Febr. 1840.

Dem Antoine Blanc aus Paris und Theophile Gervais Bazille aus Rouen: auf Verbesserungen in der Sodafabrication. Dd. 12. Febr. 1840.

Dem Thomas Robinson Williams in Cheapside, London: auf Verbesserungen in der Fabrication wollener Gewebe. Dd. 14. Febr. 1840.

Dem Joseph Clarke in Boston: auf Verbesserungen an Pianofortes. Dd. 14. Febr. 1840.

Dem Gerard Ralston im Tockenhouse Yard: auf ein verbessertes Verfahren die Eisenmasse im Puddelofen zu wenden. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem Richard Cuerton jun. in Percy Street, Middlesex: auf Verbesserungen in der Fabrication von Karnießen und Fensterrahmen. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 22. Febr. 1840.

|74|

Dem Thomas Kerr Esq., in Forecrofts Dunse, Grafschaft Berwick: auf ein neues Cement, welches zum Bauen und auch zu Formen, Güssen, Ziegeln, Töpferwaaren und zur Nachahmung weicher und harter Steine etc. dient, es ist auch als Dünger, um die Vegetation zu befördern und schädliche Insecten zu zerstören, anwendbar. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem William Cook in King Street, Regent Street: auf Verbesserungen an Fuhrwerken. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem John Hanson, Ingenieur in Huddersfield: auf Verbesserungen an den Apparaten, womit das Leuchtgas, Wasser und andere Flüssigkeiten, welche man durch sie strömen läßt, gemessen werden; besonders aber an deren Hahnen und Ventilen. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem William Winsor am Rathbone Place, Middlesex: auf ein gewisses Verfahren Malerfarben aufzubewahren und zu gebrauchen. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem Job Cutler im Lady Poole Lane, Birmingham, und Thomas Gregory Hancock in Highgate, ebendaselbst: auf ein verbessertes Verfahren Korke zu schneiden und die Flaschenhälse zu construiren. Dd. 22. Febr. 1840.

Dem William Brindley in Northwood Street, Birmingham: auf Verbesserungen an den Apparaten zum Zusammenpressen der Baumwolle, Wolle und anderer Waaren. Dd. 25. Febr. 1840.

Dem Thomas Huckvale in Over Norton, Oxford: auf Verbesserungen an Pflügen. Dd. 25. Febr. 1840.

Dem Thomas Farmer Esq., im Gumersbury House bei Acton, Middlesex: auf eine verbesserte Behandlung der Schwefelkiese, um Schwefel, schweflige Säure und andere Producte zu gewinnen. Dd. 25. Febr. 1840.

Dem John Wilson in Liverpool: auf Verbesserungen in der Sodafabrication. Dd. 25. Febr. 1840.

Dem Richard Kingdon im Gothic House, Stockwell, Surrey: auf Verbesserungen an den Apparaten zur Heilung der Verkrümmungen des Rükgrats. Dd. 25. Febr. 1840.

Dem Thamas Milner in Liverpool: auf Verbesserungen an Kasten und anderen Behältern, um Papiere gegen Feuer gesichert aufzubewahren. Dd. 26. Febr. 1840.

Dem William Morrett Williams am Bedford Place, Middlesex: auf ein verbessertes Schloß mit Schlüssel. Dd. 27. Febr. 1840.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions, Febr. 1840, S. 124, und März S. 168.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: