Titel: Lezter Jahresbericht über den Themsetunnel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 76, Nr. LXXVI./Miszelle 22 (S. 320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj076/mi076076_22

Lezter Jahresbericht über den Themsetunnel.

Die Eigenthümer des Themsetunnels hielten am 3. März 1840 in der London Tavern ihre jährliche Versammlung, bei der Hr. B. Hawes den Vorsiz führte und den Bericht erstattete, der nun endlich sehr günstig lautet. Der Bau ist im vergangenen Jahre um 245 Fuß vorwärts geschritten, und nur mehr 60 Fuß von dem Userdamme von Wapping entfernt. Er rükte in der lezten Zeit wöchentlich um 9 Fuß vorwärts, während früher, wo die größeren Schwierigkeiten bestanden, die Woche oft kaum zwei Fuß zu Stande gebracht werden konnten. Die Kosten vermindern sich bei diesem rascheren Fortschreiten des Baues so bedeutend, daß dadurch die durchschnittlich auf jeden Fuß treffenden Kosten eine große Ermäßigung erfahren dürften. Der Bericht, den Hr. Hawes erstattete, hebt besonders hervor, daß der unter der Themse durchgeführte Tunnel und die Festigkeit, mit der er gebaut ist, nun den Beweis von der vollen Thunlichkeit des Brunel'schen Systemes der Eröffnung von Communicationen unter den schiffbaren Flüssen liefere; daß man aber aus den Kosten, welche der Themsetunnel veranlaßte, ja keinen Schluß auf die mit diesem Bausysteme überhaupt verknüpften Kosten ziehen dürfe. Die Direction wird nun demnächst an dem User von Wapping für die Fußgänger den in den Tunnel hinabführenden Schacht herstellen, und hierauf den Fußgängern wenigstens den Gebrauch des Tunnels eröffnen. (London Journal of arts. April 1840.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: