Titel: Chaussenot's Sicherheitsmittel gegen Dampfkesselexplosionen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 76, Nr. LXXVI./Miszelle 8 (S. 315–316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj076/mi076076_8

Chaussenot's Sicherheitsmittel gegen Dampfkesselexplosionen.

Unter den Bewerbern, welche sich im Jahre 1839 um die beiden von der Société d'encouragement auf Sicherheitsmittel gegen die Dampfkesselexplosionen ausgeschriebenen Preise meldeten, befand sich nach dem von Hrn. Baron Séguier erstatteten Berichte einer, der sich durch seine Leistungen verdient gemacht, zugleich aber auch dadurch, daß er sich seine Erfindungen durch ein Patent gesichert hat, von welchem er nicht abzustehen gesonnen ist, außer Stand sezte, den Preis zu erringen. Es ist dieß Hr. Chaussenot d. ältere, dessen Apparate |316| sich bei einem beinahe zweijährigen Dienste als sehr sachdienlich bewährt haben. Diese Apparate sind nun von dreierlei Art. Das erste Sicherheitsmittel besteht aus einem Ventile mit schmaler Berührungsfläche und concentrischem Stüzpunkte, welches sich immer parallel heben und immer wieder auf dieselbe Stelle zurükfallen muß, ohne daß dabei der innere Conductor nöthig wäre, der an den meisten derlei Vorrichtungen den Durchschnitt des Flächenraumes der Austrittsöffnung verkleinert. – Das zweite Sicherheitsmittel ist ein Schwimmer mit innerem Gegengewichte, der außen mittelst eines sehr dünnen, durch eine Stopfbüchse gehenden Metalldrahtes andeutet, was im Inneren des Kessels vorgeht, und der selbst an einem Gegengewichte, welches ihn gespannt zu erhalten vermag, befestigt ist. Zu noch größerer Sicherheit dient endlich auch noch ein Schwimmer, der, bevor das Wasser im Kessel auf eine gefahrdrohende Tiefe gesunken, den Dampf in eine Pfeife, welche einen starken Lärm hervorbringt, austreten läßt. Ein Theil des hiebei austretenden Dampfstrahles wird überdieß in einer der Bewegung der heißen Luft und des Rauches entgegengesezten Richtung in die Ofencanäle eingeleitet, wodurch der Zug im Ofen so vermindert wird, daß das Feuer selbst gänzlich erlöschen müßte, wenn im Kessel nicht bald wieder der gehörige Wasserstand hergestellt würde; denn nur einzig und allein hiedurch kann alles wieder in den normalen Zustand gebracht und der Kessel in Stand gesezt werden, seine Arbeiten wieder wie früher zu vollbringen. – Hr. Chaussenot hat auch noch Apparate mit leichtflüssigen Scheiben, die ohne Störung des Dienstes der Kessel leicht, wieder angebracht werden können, erfunden; doch scheinen diese Apparate wegen der von den leichtflüssigen Scheiben durchaus unzertrennlichen Mängel viel weniger zu empfehlen. Die Commission hat mehreren Versuchen, die mit allen diesen Apparaten vorgenommen wurden, beigewohnt, und sich auch überzeugt, daß sie bereits eine beinahe zweijährige Erfahrung für sich haben. Sie schlägt daher vor, Hrn. Chaussenot die goldene Medaille der Gesellschaft zu ertheilen. (Bulletin de la Société d'encouragement. Dec. 1839.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: