Titel: Jouffroy's Ruder für Dampfschiffe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 76, Nr. XCV./Miszelle 4 (S. 394–395)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj076/mi076095_4
|395|

Jouffroy's Ruder für Dampfschiffe.

Hr. Marquis von Jouffroy ist der Erfinder einer neuen Art gegliederter Ruder mit Hin- und Herbewegung, welche zum Treiben von Dampfschiffen bestimmt sind, und welche den Nachtheilen der Ruderräder und dem mit dem Gebrauche dieser verbundenen Verluste an Kraft abhelfen sollen. Der neue Mechanismus, welcher die Bewegungen der Schwimmfüße mancher Thiere nachahmen soll, besteht in der Hauptsache aus zwei Paaren gegliederter Schaufeln, die am Hintertheile des Schiffes an langen Hebeln aufgehängt sind, und die aus zwei durch Scharniere mit einander verbundenen Brettern, welche sich gegenseitig annähern oder von einander weichen können, zusammengesezt sind. Hr. Baron Séguier, der am 4. Mai l. J. der Pariser Akademie im Namen einer Commission einen Bericht über diesen neuen Treibapparat erstattete, äußerte sich dahin, daß derselbe allerdings den von dem Erfinder gehegten Erwartungen entspreche; daß aber erst eine länger fortgesezte Erfahrung darthun könne, ob er auch dauerhaft genug sey. (Echo du monde savant, No. 536.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: