Titel: Labbé's Zapfenlager für Schwungräder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 78, Nr. XIV./Miszelle 4 (S. 73–74)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj078/mi078014_4
|74|

Labbé's Zapfenlager für Schwungräder.

Labbé (rue Amelot, No. 52 in Paris) lieferte zur lezten Industrieausstellung in Paris zwei Arten von neuen Zapfenlagern für senkrechte und waagrechte Schwungräder. Die waagrechte Achse läuft zwischen vier Rollen, die sie sämmtlich berühren und deren Zapfen in zwei eisernen Ringen sich drehen, welche die Rollen in gleichen Entfernungen halten; diese vier Rollen laufen in halbkreisförmigen Vertiefungen, so daß die Achse des Schwungrades bald auf einer Rolle ruht, während eine aus der Rinne heraus-, die entgegengesezte in die Rinne hineintritt, bald auf zweien, während die beiden anderen sich außerhalb der Vertiefung befinden. Beim senkrechten Stande der Achse des Schwungrades geht sie durch die Mitte einer ringförmigen Rinne, in der drei Kugeln, durch bauchige Kegel auseinander gehalten, sich frei bewegen. Auf diesen Kugeln ruht das Rad mit einem am oberen Ende der Achse angebrachten halbkugelförmigen Stük; unten läuft die Achse in einem senkrechten Loche, um sie senkrecht zu halten. An beiden Vorrichtungen sezte die lange Dauer des Umlaufes der Räder, auch bei geringem Anstoße, in Verwunderung. (Dr. Hermann a. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: