Titel: Eugene d'Hanen's Lampe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1840, Band 78, Nr. LXII./Miszelle 5 (S. 315–316)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj078/mi078062_5
|316|

Eugene d'Hanen's Lampe.

Das Frankfurter Journal theilt folgendes Zeugniß der HHrn. Professoren Liebig und Buff in Gießen und des Hrn. Hoffmann mit: „Der Hr. Charles Eugene d'Hhanens von Gent stellte gestern Abends in meinem Laboratorium einen Versuch an mit einer neuen, nach einem eigenthümlichen Princip construirten Lampe, bei welcher Hr. Dr. Buff, Professor der Physik, und Hr. Provincial Baumeister Hoffmann zugegen waren. In dieser Lampe wurde das flüssige Oehl des Steinkohlentheers, vermittelst eines Luftstromes, in Gas verwandelt. Der mit Luft gemengte Dampf dieses Oehls, welcher aus zehn Oeffnungen eines Cylinders ausströmte, ließ sich leicht entzünden und gab einen Kreis von zehn Flammen, von welchen jede einzelne im geringsten Falle die Lichtstärke eines Talglichts besizt. Die Flammen waren blendend weiß, ganz geruchlos und geeignet zur Beleuchtung von jeder Art von Räumen und Orten. Die Construction dieser Lampen ist äußerst sinnreich und einfach. Dem Princip nach findet auf Kosten des Sauerstoffs der beigefügten Luft, sowohl innerhalb wie außerhalb, Verbrennung statt. Es wird verhältnißmäßig weniger Luft in den Räumen verzehrt, als bei Lampen, in denen gleich viel Oehl verbrannt wird, und die hiedurch gesteigerte Temperatur wird durch die Luftentwikelung auf eine entsprechende Weise erhöht. Bei dem jezigen Stande des Steinkohlenöhls, selbst des Terpenthinöhls, gibt diese Lampe ein um die Hälfte wohlfeileres Licht bei noch erhöhter Intensität, so daß es unter diesen Umständen die Aufmerksamkeit der Stadtbehörden und aller großen Anstalten, in denen ein beträchtlicher Lichtaufwand erforderlich ist, empfohlen zu werden verdient.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: