Titel: Neue Art, die Pferde zu beschlagen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 79, Nr. XXXII./Miszelle 12 (S. 160)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj079/mi079032_12

Neue Art, die Pferde zu beschlagen.

Hr. Riquet, Veterinärarzt bei der französ. Cavallerie, macht ein von ihm erfundenes, neues Instrument, den Podometer, bekannt, mit welchem man von dem Fuße des zu beschlagenden Pferdes das Maaß nimmt, und durch dessen Anwendung man sehr leicht, sowohl was den Umriß als die genaue Anpassung betriff, das zuvörderst geformte und dann auch heiß auf dem Amboß, aber entfernt vom Pferde genau zugerichtete Eisen fertig macht, worauf dieses dann in den verschiedenen Fällen des gewöhnlichen Hufbeschlags ausschließlich kalt aufgelegt wild. Durch jenes Instrument werden alle Uebelstände des bisherigen kalten Beschlags vermieden, und die Anwendung desselben sezt gar keine besondere Geschiklichkeit voraus. – Dieser Podometer, auf welchen der Erfinder ein Patent nahm, besteht aus einem Flächen, gebrochenen Eisenstabe, welcher aus einer großen Anzahl miteinander verbundener beweglicher und gegliederter Stükchen zusammengesesezt ist; die große Biegsamkeit desselben gestattet seine genaue Anlegung an den äußeren und den inneren Rand des Fußes, wodurch er als Vorlage, oder vielmehr als Maaß dient, um dem Eisen die gehörige Weite und die wahre Form des Hufes zu geben, bei der Anpassung wird hinsichtlich der Vorderfüße die gewöhnliche Regel befolgt, die Hufeisen an ihrem Vordertheile noch einmal so dik zu machen. (Echo du monde savant, No. 593.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: