Titel: Neues Reinigungsmittel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 79, Nr. XLIX./Miszelle 12 (S. 238–239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj079/mi079049_12

Neues Reinigungsmittel.

Der Moniteur de la propriété enthält die hier im Auszug gegebene Mittheilung eines Regimentsarztes: Das officinelle Glas- oder Wandkraut, Parietaria officinalis, wird für Haushaltungen von sehr großem Werthe. Ein in meinem Privatdienst stehender Soldat wendete diese Pflanze zur Reinigung |239| einer Bouteille an, welche Oehl enthalten hatte; ich erstaunte über ihr Aufsaugungsvermögen, und wendete dasselbe sogleich sehr nüzlich an. Ich fand bei meinen zahlreichen Versuchen, daß dieses Kraut zum kalten Waschen aller Arten von verzinnten und silbernen Gefäßen, dann aller Geschirre, die Milch, Oehl und andere fette Körper enthielten, sehr geeignet sey. Dem Glase ertheilt sie Glanz und nichts puzt die Spiegel, Flaschen, Scheiben etc. so gut wie dieses Kraut. Ich glaube, daß dessen häusliche Nuzbarkeit sich noch weiter wird ausdehnen lassen, indem es mir vollkommen gelang, ein paar lederne Handschuhe damit zu puzen. – Man wendet das ganze Kraut, vorzüglich die Blätter, an, taucht die zu puzenden Gegenstände in kaltes Wasser und reibt sie leicht mit einer Handvoll des Krauts. Bei Flaschen u. dergl. bringt man Blätter hinein, sezt etwas Wasser zu und schüttelt; bei Spiegeln und Scheiben taucht man etwas Kraut einfach in Wasser ein und puzt die Fläche.

Das zum Puzen und Waschen angewandte Kraut wird vom Geflügel gern gefressen. Es ist eine gemeine und ganz unschuldige Pflanze. – Es ist noch zu bemerken, daß durch diese kalte Reinigung auch Brennmaterial erspart wird. (Echo du monde savant 1841 No. 601, S. 29.)

Die Anwendung der Blätter der Parietaria zum Reinigen von Glas- und anderen Waaren wegen der Rauhigkeit ihrer Blätter ist übrigens nicht neu. Daher auch ihr Name Glaskraut.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: