Titel: Coke's verbesserte Gasbrenner.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. XXXIX./Miszelle 5 (S. 155–156)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080039_5

Coke's verbesserte Gasbrenner.

Bei den gewöhnlichen Brennern der Gaslampen sind die Löcher auf die obere Platte des Brenners gebohrt und die Flamme steigt daher auch senkrecht |156| in die Höhe. B. Coke in Birmingham ließ sich nun eine Verbesserung patentiren, welche darin besteht, diese Löcher unter verschiedenen Winkeln, von 20, 30 und selbst 60° mit der Achse und um den Brenner herum zu bohren. Da das Gas, anstatt wie bisher durch die Löcher der Dekplatte ungehemmt austreten zu können, hiebei genöthigt ist, durch Löcher an der Seite des Brenners zu dringen, so kommt die Flamme mit mehr Luft in Berührung, absorbirt mehr Sauerstoff und leuchtet stärker. (Mechanics' Magazine, No. 864.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: