Titel: Die Leistungen der kaiserlich Moskau'schen Akerbau-Gesellschaft.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. LIX./Miszelle 10 (S. 240)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080059_10

Die Leistungen der kaiserlich Moskau'schen Akerbau-Gesellschaft.

Die kaiserlich Moskau'sche Akerbau-Gesellschaft hat in einem öffentlichen Bericht für die Jahre 1838 und 1839 Folgendes über ihre Leistungen und den gegenwärtigen Zustand der landwirthschaftlichen Industrie Rußlands überhaupt bekannt gemacht:

1) Die Akerbau-Schule bei Moskau wurde in den angeführten zwei Jahren von 130 Schülern besucht und die damit verbundene Versuchswirthschaft hat eine Ausdehnung auf 1060 preuß. Morgen gewonnen, um mit dem theoretischen auch den praktischen Unterricht zu verbinden.

2) Die Fabrik der Akerwerkzeuge in Moskau lieferte 295 Dreschmaschinen, 884 Getreide-Reinigungsmaschinen, 144 Häkselschneidmaschinen, 371 Pflüge, 244 Extirpatoren, Eggen etc. mit einer Verkaufssumme von 100,000 preuß. Thaler pro 1839.

3) Das Depot verschiedener landwirthschaftlicher Sämereien sezte hievon um 9000 preuß. Thaler ab.

4) Die Seidenraupenzucht hat in der Sicherheit des Gedeihens des weißen Maulbeerbaums in der Umgegend Moskau's eine feste Grundlage erhalten, daher schon allenthalben ausgedehnte Anpflanzungen desselben wahrgenommen werden und in den Jahren 1838 und 1839 die schönsten weißen Cocons gewonnen wurden, welche eine ausgezeichnet schöne Seide lieferten.

5) Die Bienen-Wärter-Schule erfreut sich eines zahlreichen Besuches und gab bereits 227 Schülern praktischen Unterricht.

6) In 158 Runkelrüben-Zukerfabriken wurden im lezten Jahre 57,390 Verl. Centner Zuker erzeugt.

7) Die Flachsbereitung nach dem Verfahren der Niederländer und das Bleichen der Leinwand nach der Bielefelder Methode verbreitet sich vorzüglich im Jaroslaw'schen Gouvernement und in den angränzenden Kreisen allgemein mit den günstigsten Erfolgen.

8) Die Gerard'sche Methode Bauernhäuser aus Ziegelsteinen mit hohlen Wänden zu bauen, welche mit Kohlen, Asche, Moos, Holzspänen etc. ausgefüllt werden, und als dauerhaft, feuerfest, troken und wohlfeil sich bewahren, wird bereits in vielen Gouvernements angewendet.

9) Das Gerben der Schaffelle nach einer eigenthümlichen Methode zu gemeinen Pelzen als Winterkleidung für das Landvolk verbreitet sich als höchst nuzbar schnell im Lande.

10) Als Beweis, in welchem Verhältniß die Zucht feinwolliger Schafe vorwärts schreitet, wird angeführt, daß nur allein im Taurischen Gouvernement, in welches im Jahre 1804 die ersten 100 Merinos aus Spanien gebracht worden, gegenwärtig schon über 800,000 Stüke vorhanden sind, und daß die von der Moskau'schen Akerbau-Gesellschaft zur Versammlung deutscher Landwirthe nach Potsdam geschikten Vließe zu den vorzüglichsten gezahlt worden seyen. Von dem wichtigsten Einfluß auf die Hebung der Merinoszucht zeigt sich die unter der Leitung jener Gesellschaft stehende Wollsortirungs-Anstalt, in welcher jährlich Schüler in großer Zahl praktischen Unterricht erhalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: