Titel: Vorschrift zur Bereitung einer lebhaften grünen Farbe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. LIX./Miszelle 7 (S. 239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080059_7

Vorschrift zur Bereitung einer lebhaften grünen Farbe.

Wird Kupfervitriol (1 Pfd.) mit rothem chromsaurem Kali (1/2 Pfd.) in Wasser gelöst und man bringt äzende Ammoniaklösung zu, so entsteht ein rothbrauner Niederschlag, der bei größerem Zusaz von Ammoniak in ein schönes haltbares Grün übergeht. Mit mehr Ammoniak gibt er, wie sich von selbst versteht, eine grüne Lösung. Trifft man den gehörigen Temperaturgrad (zwischen 20–30° C.) und die richtige Menge Ammoniak, so erhält man ein sehr schönes lebhaftes Grün. Trifft man aber den gehörigen Temperaturgrad nicht, so verliert das Grün durch Auswaschen mit Wasser alles Chrom und es bleibt bloß (blaues) Kupferoxydhydrat zurük. (Leykauf in Leuchs' polytechn. Zeitung.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: