Titel: Ueber die Benuzung des Wassers der Stärkefabriken; von Gaultier de Claubry.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. XCIX./Miszelle 8 (S. 399)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080099_8

Ueber die Benuzung des Wassers der Stärkefabriken; von Gaultier de Claubry.

Es war dieß der Gegenstand einer Preisaufgabe der Société d'Encouragement; die zur Prüfung einer darüber eingelaufenen Arbeit von Hrn. Leduc in einer Fabrik angestellten Versuche mußten zwar wegen Aufhebung dieser Fabrik unterbrochen werden, doch sind sie schon bis zu folgendem Resultate gediehen.

Man schütte in das Wasser der Stärkefabriken Kalkwasser, einen Lohabsud oder eine Mischung beider. In sehr kurzer Zeit fällt dann eine flokige Substanz sehr reichlich nieder, und die Flüssigkeit klärt sich. Wenn man sie stehen läßt, erhält sie einen schwach ammoniakalischen Geruch, sofern Kalkmilch in Ueberschuß zugesezt wurde, sie nimmt aber keinen faulen Geruch an, wie das gewöhnliche Stärkewasser; wurde Lohabsud angewandt, so nimmt sie nur einen etwas faden Geruch an.

In diesem Zustande kann das Wasser aus der Fabrik ausgeschüttet werden, und bringt beim Abfließen nicht mehr jene großen Uebelstände hervor, deren Wirkung sich oft weit fort erstrekt, wovon die obenerwähnte Aufhebung einer Fabrik ein Beweis ist.

Die gesammelten Niederschläge lösen sich leicht auf und sind als Dünger vortheilhaft zu gebrauchen. Diese Thatsachen können für jene Fabriken von großem Nuzen werden, welche weder Gelegenheit haben, ihr Wasser in ein großes fließendes Wasser sogleich ausgießen, noch dasselbe zum Gießen der Erde anwenden zu können, welches leztere, übrigens schon längst bekannte Mittel Hr. Dailly in einer nach Ablauf des Termins erst eingelaufenen Abhandlung empfiehlt.

Hrn. Leduc wurde eine Aufmunterungsmedaille im Werth zu 500 Fr. zuerkannt, die Aufgabe aber neuerdings für das Jahr 1843 unter Reduction des Preises von 3000 auf 2500 Fr. ausgeschrieben. (Bulletin de la Société d'Encouragement. März 1841, S. 92.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: