Titel: Neue Cultur der Zwiebel; von Hrn. Marquis de la Boessiére.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. CXVI./Miszelle 15 (S. 468)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080116_15

Neue Cultur der Zwiebel; von Hrn. Marquis de la Boessiére.

Vom 15. Julius bis zum 15. August säet man in ein wohl zubereitetes Erdreich, in mit der Schnur gezogenen Linien, stampft mit den Füßen die Erde nieder, damit sie nicht hohl liege und die Linien nicht zu tief bleiben, indem die Schönheit der Pflanze davon abhängt, daß sie, vorzüglich wenn sie stark in ihrer Entwikelung ist, ganz an der Oberfläche des Bodens liegt. Die Linien werden in Zwischenräumen von 8 Zollen gezogen, um die Pflanzen vor dem Eintritte der starken Fröste, welche sie in die Höhe heben und tödten würden, mit Erdschollen bedeken zu können. Man säet eher mehr als weniger, weil der Winter, wenn er hart ist, einen Theil derselben zerstört, füllt diese Linien mit Dammerde, wozu man nicht viel braucht, weil sie sehr wenig hohl sind; bei trokenem Wetter gießt man, um den Samen an die Höhe zu bringen. Wenn die großen Fröste vorüber sind, räumt man die Erdschollendeke wieder weg, lichtet die Reihen, und jätet durch nicht zu tiefes Aufscharren der Erde mit kleinen Handscharren. Diese Weise ist die wohlfeilste von allen, man erspart die Kosten des Versezens und braucht keinen besondern Raum für die Samenzwiebeln; die Ausjätung geht viel leichter und schneller und man hat reife Zwiebeln zwei Monate vor den im Januar und Februar gesäeten. Hr. v. B. bemerkt, daß ein Theil der auf diese Weise erhaltenen Zwiebel im Frühjahr in Samen schießt, was aber nichts zu sagen habe, vielmehr von einigem Vortheil sey, weil die in einem zur Samenzucht unpassenden Erdreich in Samen gegangenen Zwiebeln schönere und größere Samen tragen, als die in dieser Absicht besonders versezten. Die an der Stelle der Saat natürlich überwinterten Zwiebeln müssen wirklich einen schönern, vollern Samen geben, der früher reif wird, als die versezten Samenzwiebeln. (Echo du monde savant, 1841, No. 636.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: