Titel: Ueber die Leistungen des künstlichen, Carbolein genannten Brennmaterials im Vergleich mit Steinkohlen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 80, Nr. CXVI./Miszelle 9 (S. 462–463)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj080/mi080116_9

Ueber die Leistungen des künstlichen, Carbolein genannten Brennmaterials im Vergleich mit Steinkohlen.

Im zweiten Märzheft des polytechn. Journals (Bd. LXXIX. S. 349) haben wir einen sehr günstigen Bericht über das von Hrn. v. Weschniakoff erfundene, Carbolein genannte Brennmaterial aus der Nordischen Biene mitgetheilt. Im Londoner Athenäum erschien hierauf ein Artikel gegen das neue Brennmaterial mit der Bemerkung, die Nordische Biene habe über die mit demselben vom Capitän Waters und dem Ingenieur Dinnen angestellten Versuche nicht getreu berichtet (2tes Maiheft des polytechn. Journals S. 315); dieß Veranlaßte Hrn. v. Weschniakoff, folgendes Schreiben an die Redaktion des genannten englischen Journals zu richten:

„In Nr. 699 (20. März) des Athenäums finde ich eine Beurtheilung des neuen, von mir entdekten Brennmaterials „Carbolein“ genannt, begleitet von einem |463| Abdruke des Briefes, welchen der Capitän Hr. Waters und dessen erster Ingenieur Hr. Dinnen unterm 24. Okt. 1840 aus Kopenhagen an mich geschrieben haben; man hat aber vergessen, die genauen Data des am Bord des Sirius gemachten Experiments hinzuzufügen, die in dem gedachten Briefe enthalten waren. Das Nachstehende ist die sehr genaue Copie derselben:

Steinkohlen.

Umgänge des Schwungrades per Minute12
Grade des Vacuums27 1/2 bis 28 Zoll
Hizgrade des Condensators90°
Anzahl der Meilen per Stunde 6 1/2
Pfunde auf den Quadratzoll5 Pfd.
Kohlenverbrauch per Stunde2240 Pfd.

Künstliches Brennmaterial. (Carbolein.)

Umgänge des Schwungrades per Minute fast13
Grade des Vacuums27 1/2 bis 28 Zoll
Hizgrade des Condensators90°
Anzahl der Meilen per Stunde 6 1/2 bis 7
Pfunde auf den Quadratzoll5 bis 5 1/2 Pfd.
Carboleinverbrauch per Stunde1440 Pfd.

Der Capitän Hr. Waters ist überall zu sehr als ein Ehrenmann bekannt, als daß er den am Bord seines Dampfschiffes gemachten Versuch, über welchen er mir die von ihm und Ingenieur Dinnen eben genau verzeichneten Data zusendete, nicht als ein Experiment im Großen anerkennen sollte, da es mit einer Maschine von 320 Pferdekraft in offener See und während des Ganges vom Schiffe gemacht wurde, wo auch die strengsten Bedingungen eines gültigen Versuches erfüllt waren, und wobei kein Hinderniß oder die geringste Unordnung obwaltete. Wenn die Anzahl der Meilen, die das Dampfschiff während des Versuchs mit dem einen wie mit dem anderen Brennmaterial zurüklegte, wie sie in der obigen Note genau angegeben sind, in dem Log-book des Capitän Waters sich nicht verzeichnet finden, so ist das wahrlich nicht meine Schuld. Es wird aber Niemand bezweifeln, daß ein Brennmaterial, welches ein so mächtiges Feuer gibt, als Capitän Waters selbst es beschreibt, mehr Dämpfe entwikeln, und daß folglich das Schiff durch Carboleinheizung schneller vorwärts getrieben werden müsse, als durch Steinkohlen der besten Qualität. Nichtsdestoweniger ist in der Berechnung in öffentlichen Blättern über den Vortheil des Gebrauchs von Carbolein gegen Steinkohlen, bei Dampfschiffen auf langen Reisen (welche Berechnung das Athenäum überaus sanguine zu nennen beliebt), nicht die geringste Rüksicht auf den schnelleren Umschwung des Schwungrades und auf die größere Meilenzahl zu Gunsten des Carboleins genommen worden, sondern sie enthält bloß einen Ueberschlag des reinen Frachtgewinnes für den durch das Carbolein ersparten Raum im Schiffe, gegen welchen sich wahrlich nichts einwenden läßt.

Zur Beruhigung aller Personen, die sich unparteiisch über den Werth meines neuen Brennmaterials unterrichten wollen, welches überall in England, Frankreich etc. fabricirt werden kann, bin ich so glüklich, anzeigen zu können, daß außer dem am Bord des Sirius stattgehabten Versuche, hier in St. Petersburg eine große Anzahl anderer Experimente mit Carbolein, in Gegenwart der ausgezeichnetsten Ingenieure und anderer Praktiker, während vieler Stunden gemacht worden sind und daß sie alle nicht allein das Resultat des Sirius bestätigt, sondern noch ein größeres gegeben haben.“

Den 24. April 1841.

(Unterz.) André Weschniakoff.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: