Titel: [Instrument zum Heben der Eisenbahnschienen bei vorzunehmenden Reparaturen.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 81, Nr. XXV. (S. 90)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj081/ar081025

XXV. Instrument zum Heben der Eisenbahnschienen bei vorzunehmenden Reparaturen.

Aus dem Civil engineer and architects' Journal. Mai 1841, S. 160.

Mit einer Abbildung auf Tab. II.

Dieses Instrument ist gegenwärtig bei den Schienensezern an der Great-North-Eisenbahn in der Nähe von York allgemein im Gebrauch und hat sich seinem Zwek vollkommen entsprechend bewährt. Der Boden A, Fig. 49, des Apparates wird so tief in den Bahndamm eingesenkt, bis die Klaue B unter die Schiene greift. Darauf wird die Schiene sammt den Blöken durch Umdrehung der Handhabe C, C in die Höhe geschraubt; liegt sie hoch genug, so kann der Arbeiter die untere Seite des massiven Bloks behauen, oder sonstige Reparaturen vornehmen. Die Schraubenmutter befindet sich im Centrum des Querhebels C, C bei D.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: