Titel: Ueber den leeren Raum des Barometers.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1841, Band 81, Nr. XLIV./Miszelle 3 (S. 158)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj081/mi081044_3

Ueber den leeren Raum des Barometers.

Einige vor vielen Jahren angestellte Versuche führen Hrn. Baron d'Hombre-Firmas auf die Meinung, daß die Größe des über der Queksilbersäule befindlichen leeren Raumes auf den Gang des Barometers und seine absolute Höhe von Einfluß sey. – Da er einen Theil des Sommers auf einem Landgut unweit Alais zubrachte, welches auf der Mitte eines ziemlich hohen Berges liegt, sezte er daselbst seine meteorologischen Betrachtungen fort und reducirte, nachdem er die mittlere Differenz der beiden Oerter ermittelt hatte, die Beobachtungen am höheren Orte dahin, als hätte er sie in Alais angestellt. Bei Vergleichung mehrerer Barometer schien es ihm, daß die mittlere Differenz der beiden Oerter (Temperatur und alle Witterungsumstände wurden corrigirt) nach der Größe des leeren Raumes über dem Queksilber variire. Um sich hievon zu überzeugen, stellte er in eine und dieselbe Schale zwei, gleich sorgfältig gefüllte Röhren von gleichem Durchmesser, wovon aber die eine 1,06, die andere nur 0,82 Meter lang war; die Leere über der ersten Säule betrug demnach ungefähr 0,3 Meter und die über der zweiten nur 0,06 bis 0,07 Meter. Diese beiden Barometer variirten im Sommer, und namentlich in der Mitte des Tages, nicht unbedeutend, und zwar war es der höhere, welcher weniger stieg. Er schrieb es der etwaigen Wirkung des Queksilberdunstes zu, welcher in der größeren Leere beträchtlicher seyn mußte. Es konnte auch von etwas in der Röhre gebliebener Luft herrühren, obwohl die Röhre wohl ausgekocht worden war. Die Differenz ging manchmal sogar bis 0,25 Millim. und weiter, und man brauchte nur die beiden Röhren zu neigen und das Queksilber oscilliren zu lassen, um sie verschwinden zu machen, was der Fall nicht gewesen wäre, wenn in der längeren Röhre verdünnte Luft gewesen wäre. Vielleicht ist es also nothwendig, daß man bei genauen Versuchen auf die Größe des über der Queksilbersäule bleibenden leeren Raumes achtet, so klein auch die Kraft des darin befindlichen Dunstes seyn mag. (Echo du monde savant 1841, No. 639)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: