Titel: Chuard's Gasoskop.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 83, Nr. XXXI./Miszelle 2 (S. 163)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj083/mi083031_2

Chuard's Gasoskop.

Hr. Chuard übergab der französischen Akademie die Beschreibung eines sobenannten Apparates, dessen Zwek ist, die Gegenwart des Gases in den Gängen der Steinkohlengruben oder eines detonirenden Gasgemisches im Innern der Wohnungen in Folge einer leken Stelle der Leuchtgasleitungen anzuzeigen.

Dieser Apparat, welcher in der Gasbereitungsanstalt zu Grenelle im Großen angewandt wird, kündigt die Gegenwart des Doppelt-Kohlenwasserstoffgases an, wann das Verhältniß desselben zur atmosphärischen Luft, womit es sich mischt, erst 1/177 ist. Nun muß aber zur Detonation des Gemisches das Verhältniß des entwichenen Gases wenigstens 1/12 betragen; folglich wird das Zeichen jedenfalls zur rechten Zeit gegeben, Das Gasgemisch, welches um so explosiver wird, je mehr der Wasserstoff zunimmt, muß nothwendig die am höchsten liegenden Räume des Zimmers oder des Grubenganges einnehmen, weßhalb man den Apparat in der Nähe der Deke anzubringen hat. (Comptes rendus. Nov. 1841, No. 22.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: