Titel: Englische Recepte zu wasserdichter Stiefelwichse.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 83, Nr. XXXI./Miszelle 8 (S. 168)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj083/mi083031_8

Englische Recepte zu wasserdichter Stiefelwichse.

Folgende Recepte von Hrn. Styx sollen eine sehr gute Stiefelwichse geben, welche im Großen von den Patentbesizern Bryant und James in Plymouth bereitet wird, indem sie das Material mittelst Dampfkraft sieben, mischen und kneten.

Teigartige Wichse.

Gebranntes Elfenbein 60 Pfd.
Syrup 45
Bester Essig 12
Vitriolöhl 12
Dieß Alles wird 30 Minuten lang gut gemischt;
nach 7tägigem Stehen wird darunter gerührt Kautschuköhl 9

Flüssige Wichse.

Gebranntes Elfenbein 60
Syrup 45
Arabisches Gummi 1
aufgelöst in Essig 200
Nach gutem Vermischen sezt man allmählich hinzu
Vitriolöhl 24
Kautschuköhl 9

Dieß Alles wird einen Monat lang täglich ½Stunde untereinander gerührt.

Wenn es 14 Tage lang ruhig gestanden, sezt man noch 3 Pfd. arabisches Gummi in Pulver hinzu.

Bereitung des sogenannten Kautschuköhls.

Kautschuk in sehr kleinen Stüken 18 Unzen
Rüböhl 9 Pfd.

Die Auslösung geschieht im Wasserbade. (Mechanics' Magazine, Oktober 1841, S. 292.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: