Titel: Bromwich's Steigbügel.
Autor: Bromwich, Brian J'Anson
Fundstelle: 1842, Band 85, Nr. VI. (S. 16)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj085/ar085006

VI. Verbesserungen an Steigbügeln, worauf sich Brian J'Anson Bromwich, in Clifton-on-Teme, in der Grafschaft Worcester, am 13. Mai 1850 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Aug. 1841, S. 97.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Fig. 24 stellt einen meiner Erfindung gemäß construirten Steigbügel in der vorderen Ansicht dar.

Fig. 25 ist die Seitenansicht desselben.

Fig. 26 liefert eine separate Ansicht des oberen Theils.

Fig. 27 zeigt den unteren Theil des Bügels, da wo die Füße aufruhen.

Fig. 28 ist ein Durchschnitt von Fig. 27.

Fig. 29 gibt eine separate Ansicht der Rollen, welche ich anwende, und

Fig. 30 zeigt das Auge für den Steigbügelriemen, welches mittelst eines Doppelgelenks an den Steigbügel befestigt wird. Man kann dasselbe übrigens auch ein für allemal an den oberen Theil des Bügels befestigen.

Die in den Abbildungen dargestellte Construction des Steigbügels zeigt zwei Eigenthümlichkeiten:

1) Die Anwendung einer Reihe von Rollen an dem oberen Theile des Bügels;

2) die Methode eine Fläche von Leder oder einem anderen Stoff am Fußstege anzubringen. Zu dem Ende besizt der untere Theil des Steigbügels die Gestalt eines Rahmens, welcher das Leder aufnimmt, anstatt daß der Fuß auf dem eisernen Steg aufruht. a, a ist eine Reihe von Rollen, welche sich frei um den oberen Theil b des Steigbügels drehen.

Diese Rollen sind aus dem Grunde angebracht, damit der Fuß leichter aus dem Steigbügel gelangen könne, wenn der Reiter vom Pferde stürzen und im Steigbügel hängen bleiben sollte. c ist das Auge für den Steigbügelriemen. d ist der untere Theil oder Steg des Steigbügels, welcher zur Aufnahme des Lederbodens e eingerichtet ist; dieser wird mit Hülfe der Schrauben f daran befestigt. Die Abbildungen stellen die Beschaffenheit aller betreffenden Theile einzeln und in Verbindung mit dem Steigbügel dar.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: