Titel: Aneinanderleimen der Papierblätter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 85, Nr. LVII./Miszelle 14 (S. 239)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj085/mi085057_14

Aneinanderleimen der Papierblätter.

Es wurde ein sehr einfaches Verfahren erfunden, um Papierblätter zu verbinden, ohne daß jene Runzeln entstehen, wie wenn man sich des gewöhnlichen Leims oder anderer wässeriger Lösungen bedient. Es besteht im Auftragen einer sehr diken Kautschuklösung auf die zu vereinigenden Ränder. Man läßt einen Augenblik troknen und der Ueberzug muß klebrig oder teigig werden, ehe die Blätter auf einander gelegt werden. Architekten, Zeichner u.s.f. werden dieses Verfahren sehr bequem finden. (Echo du monde savant 1842, Supplement.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: