Titel: Verzeichniß der vom 6. bis 28. Jul. 1842 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 85, Nr. XCV./Miszelle 1 (S. 395–396)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj085/mi085095_1

Verzeichniß der vom 6. bis 28. Jul. 1842 in England ertheilten Patente.

Dem John Harrison Scott, Ingenieur in Somer's Town: auf Verbesserungen in der Fabrication metallener Röhren. Dd. 6. Jul. 1842.

Der Lady Anna Vavasour in Melbourne Hall, York: auf Verbesserungen an Pflügen. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem Richard Hodgson am Montague Place: auf sein verbessertes Verfahren auf metallenen und anderen Flächen Bilder zu erzeugen. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem James Timmins Chance in Birmingham: auf Verbesserungen in der Glasfabrication. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem Charles Augustus Preller in East Cheap: auf verbesserte Maschinerien zum Vorbereiten, Kämmen und Streken der Wolle und des (türkischen oder persischen) Ziegenhaars. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem George Edmund Donisthorpe in Bradford, York: auf Verbesserungen im Kämmen und Streken der Wolle und gewisser Haare. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem William Fairbairn, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen in der Construction metallener Schiffe und Boote, ferner im Zubereiten der Metallplatten dafür. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem Joseph Hall in Cambridge: auf Verbesserungen an Pflügen. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem John Perring in Cecil House, Strand: auf Verbesserungen im Pflastern mit Holz. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem John Bird, Mechaniker in Manchester: auf eine verbesserte Maschinerie zum Heben von Wasser und anderen Flüssigkeiten. Dd. 7. Jul. 1842.

|396|

Dem William Prichard in Burley Mills, Leeds: auf eine verbesserte Methode den Rauch zu verzehren und bei Dampfkesseln etc. Brennmaterial zu ersparen. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem William Revell Vigers im Russel Square: auf ein Verfahren die Luft in beschränkten Räumen athembar oder rein zu erhalten, damit Personen unter Wasser bleiben und arbeiten können, ohne daß man ihnen fortwährend frische atmosphärische Luft zuführt. Dd. 7. Jul. 1842.

Dem John Peter Booth in der City von Cork: auf einen verbesserten Apparat zum Arbeiten in Bergwerken, besonders um Lasten zu heben, hinabzulassen und zu transportiren; derselbe befördert auch die Ventilation der Gruben. Dd. 9. Jul. 1842.

Dem Jean Baptiste Jonannin in Upper Ebury Street, Pimlico: auf einen verbesserten Regulator für Dampfmaschinen, Wasserräder etc. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 9. Jul. 1842.

Dem James Crutchett, Ingenieur in William Street, Regents Park: auf verbesserte Apparate zum Erzeugen und Verbrennen des Leuchtgases. Dd. 12. Jul. 1842.

Dem Thomas Deakin, Kaufmann in Sheffield: auf Verbesserungen in der Fabrication gewisser Theile der Pferdegeschirre und anderer Sattlerarbeiten. Dd. 12. Jul. 1842.

Dem Jean Leandre Clement, Ingenieur im St. Martins Lane: auf verbesserte Apparate, um die Temperatur von Flüssigkeiten, so wie auch den Dampfdruk zu bestimmen. Dd. 12. Jul. 1842.

Dem William Henry Stucky aus St. Petersburg: auf eine pneumatische Kraftmaschine. Dd. 12. Jul. 1842.

Dem Joseph Schlesinger, Fabrikant in Birmingham: auf Verbesserungen an Tintenfässern, ferner an Instrumenten zum Heften des Papiers. Dd. 16. Jul. 1842.

Dem Robert Benton in Birmingham: auf Verbesserungen im Forttreiben und Anhalten der Wagen auf Eisenbahnen. Dd. 16. Jul. 1842.

Dem Joseph Barling, Uhrmacher in High Street, Maidstone: auf sein Verfahren bei Maschinen, welche von Hand getrieben werden, die rotirende Bewegung hervorzubringen. Dd. 16. Jul. 1842.

Dem John Chatwin, Knopffabrikant in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication überzogener Knöpfe. Dd. 16. Jul. 1842.

Dem Charles Robert Ayers, Architekt in John Street, Berkeley Square: auf Verbesserungen im Verzieren und Färben von Glas, Steingut, Porzellan und Metallen. Dd. 23. Jul. 1842.

Dem Joseph Partridge, Färber in Bowbridge, bei Stroud, Gloucester: auf Verbesserungen im Reinigen der Wolle. Dd. 23. Jul. 1842.

Dem Eugene de Varroc in Bryanstone Street, Portman Square: auf Apparate, welche an Schornsteinen angebracht, das Feuerfangen derselben verhindern und das Kehren derselben unnöthig machen. Dd. 23. Jul. 1841.

Dem Alexander Johnston im Hill House, Edinburgh: auf Verbesserungen an Fuhrwerken, welche auch bei Schiffen und Booten anwendbar sind. Dd. 23. Jul. 1842.

Dem Edward Cobbold in Melford, Suffolk: auf seine Methode Menschen und andere Körper auf der Oberfläche des Wassers zu erhalten, so daß sie darauf fortschwimmen. Dd. 28. Jul. 1842.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Aug. 1842, S. 125.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: