Titel: Eigenschaft des Borax, Schabenkäfer zu vertilgen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 85, Nr. XCV./Miszelle 10 (S. 400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj085/mi085095_10

Eigenschaft des Borax, Schabenkäfer zu vertilgen.

Im nordischen Centralblatt für Pharmacie (1839, Nr. 9) findet sich folgende Notiz:

Man bedient sich sonst zur Vertilgung der Schaben oder Russen (Blatta germanica) einer Mischung von Arsenik mit Erbsenmehl, die Anwendung dieses Giftes ist jedoch um so gefährlicher, als jene Thiere ihre Wohnung meist in Küchen und bewohnten Zimmern aufschlagen. Gepulverter Borax aber, entweder rein, oder noch besser 2 Theile davon mit 1 Theil Mehl und 1 Theil Zuker vermengt und überall hingepudert, wo sich die Thierchen aufhalten, leistet eben so gute Dienste, ohne irgend eine Gefahr herbeizuführen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: