Titel: Vorrichtung gegen das Rinnen der Talglichte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1842, Band 85, Nr. XCV./Miszelle 8 (S. 400)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj085/mi085095_8

Vorrichtung gegen das Rinnen der Talglichte.

In England wendet man hiezu kleine Glasplättchen an, welche etwa den halben Durchmesser des Lichts groß sind. In der Mitte ist ein Loch, wodurch die Dochte vor dem Gießen gestekt werden, so daß die Platten an der Spize des Lichts fest sizen und der Docht, so viel als zum Brennen nöthig, hervorragt. Während des Brennens sinkt die kleine Platte immer tiefer etc. Daß die Dochte knotenfrei seyn müssen, versteht sich von selbst. (Sächs. Gewerbeblatt.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: