Titel: Dollfus-Ausset, über eine Uhr zum Controliren der Fabrikwächter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 87, Nr. XC. (S. 350)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj087/ar087090

XC. Uhr zum Controliren der Fabrikwächter etc.; beschrieben von Daniel Dollfus-Ausset.

Aus dem Bulletin de la Société industrielle de Mulhouse 1842, No. 76.

Mit Abbildungen auf Tab. VII.

Fig. 38 stellt diese Pendeluhr in der Seitenansicht und Fig. 39 in der Vorderansicht vor. a ist der Körper derselben; b der Stundenzeiger, auf welchem ein Stift senkrecht angebracht ist, dessen Zwek bald erläutert werden soll. Den Minutenzeiger kann man bei dieser Uhr weglassen. c ist ein Brettchen von dünnem Holz, vor dem Zifferblatt der Uhr an einem Scharnier drehbar befestigt. In diesem Brettchen ist eine kreisrunde Oeffnung, welche mit Papier überzogen ist; an ihrem Umfange sind die Stundenziffern so aufgezeichnet, daß sie ein Zifferblatt darstellt, welches demjenigen der Uhr selbst genau entspricht. Durch Anziehen der Schnur d kann man das Brettchen c dem Zifferblatt der Uhr beliebig annähern; durch einen am Ende der Schnur angebundenen Ring läßt sich das Brettchen in seiner gewöhnlichen Stellung erhalten.

Man begreift, daß jedesmal, wenn das Brettchen mittelst der Schnur d gegen den Zeiger b angezogen wird, der spize Stift auf dem Zeiger das papierne Zifferblatt des Brettchens durchsticht und darauf also ein Zeichen hinterläßt, welches genau der Zeit entspricht, um welche die Schnur angezogen wurde. Am nächsten Morgen ersieht man also aus der Anzahl der Löcher auf dem papiernen Zifferblatt, ob der Wächter seine Runden, welche er jedesmal so zu bemerken angewiesen wurde, genau gemacht hat.

Dieser eben so einfache als genaue Mechanismus kann leicht und mit wenig Kosten an jeder Pendeluhr angebracht werden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: