Titel: Robert's Verfahren Farben auf bleihaltiges Krystallglas aufzutragen.
Autor: Robert,
Fundstelle: 1843, Band 87, Nr. XCVIII. (S. 359–360)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj087/ar087098

XCVIII. Verfahren, Farben auf bleihaltiges Krystallglas aufzutragen; von Hrn. Robert.

Aus dem Bulletin de la Société d'Encouragement. Dec 1842, S. 506.

Hrn. Robert ist die Zusammensezung der Flüsse sowohl als der färbenden Oxyde in solchen Verhältnissen geglükt, daß die Färbung und Haltbarkeit mit einander erreicht werden, ohne daß die Gestalt des zu färbenden Krystallgegenstandes darunter leidet. Die färbenden Substanzen betreffend, gibt das Kobaltoxyd Blau, das Goldoxyd Purpurfarbe, das Chrom- und Kupferoxyd Grün, das Chlorsilber Gelb und Roth, das Eisenoxyd Braun, Kobalt-, Mangan- und Kupferoxyd Schwarz. Als Schmelzmittel dienen Kieselerde, Borax, Bleioxyd und die Alkalien.

1. Fluß. 1 Theil Krystall, 3 Th. Borax, 1 1/2 Th. Mennige werden geschmolzen und ausgegossen.

2. Fluß. 3 Th. Mennige, 1 Th. Krystall, 1 Th. Borax werden geschmolzen und ausgegossen.

3. Fluß. 3 Th. Mennige, 1 Th. Krystall werden geschmolzen und ausgegossen.

Dunkelblau. 1 1/2 Th. weiße Potasche, 1 1/4 Th. Mennige, 1 3/8 Th. Borax, 1 1/2 Th. Krystall, 1 1/2 Th. Kobaltoxyd werden geschmolzen und ausgegossen.

|360|

Dunkelgrün. 2 Th. Mennige, 1 Th. Borax, 1 Th. Krystall, 1/2 Th. Kupferoxyd werden geschmolzen und ausgegossen.

Gelblichgrün. 4 1/2 Th. Dunkelgrün, 1/4 Chromoxyd zusammengerieben.

Carmin. 4 Th. vom Fluß Nr. 1, 1 Th. Cassius'scher Goldpurpur, 1/50 Chlorsilber (Hornsilber) zusammengerieben.

Gelb. 9 Th. Eisenoxyd, 1 Th. Chlorsilber zusammengerieben.

Purpur. 2 Th. vom Fluß Nr. 1, 1 Th. Cassius'scher Purpur, zusammengerieben.

Violett. 4 Th. Purpur, 1 Th. Blau, zusammengerieben.

Roth. 7 Th. Fluß Nr. 2, 1 Th. roth calcinirtes Eisenoxyd, zusammengerieben.

Schwarz. 1/2 Th. kohlensaures Eisen, 1/2 Th. Kobaltoxyd, 7 Th. Fluß Nr. 2, zusammengerieben.

Gelbbraun. 1/3 Th. kohlensaures Eisen, 2/3 Zinkoxyd, zusammengerieben.

Dunkelbraun. 1/4 Th. kohlensaures Eisen, 2/3 Zinkoxyd, 1/8 Th. Kobaltoxyd, 7 Th. Fluß Nr. 2, zusammen gefrittet.

Milchweiß (undurchsichtiges Weiß). 3 Th. weißes Email, 2 Th. Fluß Nr. 2, zusammengerieben.

Als Bindemittel zum Malen dienen Wasser, Terpenthin- und Lavendelöhl.

Das Einbrennen der Farben auf das Krystallglas geschieht in Muffeln, wie man sich deren zum Einbrennen der Porzellanmalereien bedient; nur benuzt man als Untersezer Platten von Eisen oder gebrannter Erde.

Gold, Silber und Platin lassen sich auf das Krystallglas gerade so wie auf Porzellan auftragen, nur ist der Fluß ein anderer.

Fluß für Gold, Silber und Platin. 3 Th. Wismuthoxyd, 1/4 Th. Borax, 1/8 Th. Mennige, zusammengerieben.

Vom Gold, Silber und Platin wird 1 Decigramm auf 4 Gr. jedes Oxydes genommen. (Description des brevets, t. XLIV.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: