Titel: Verzeichniß der vom 29. Septbr. bis 27. Oktbr. 1842 in England ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 87, Nr. XIX./Miszelle 1 (S. 74–75)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj087/mi087019_1

Verzeichniß der vom 29. Septbr. bis 27. Oktbr. 1842 in England ertheilten Patente.

Dem Edward Bell, Professor der Mechanik am Collegium der Civilingenieure in London: auf eine verbesserte Methode die Hize bei der Fabrikation künstlichen Brennmaterials anzuwenden, welche auch bei der Bereitung von Asphalt und zu anderen Zweken anwendbar ist. Dd. 29. Septbr. 1842.

Dem Samuel Henson, Ingenieur in New City Chambers, Bishopsgatestreet: auf Verbesserungen an Locomotivapparaten und an der Maschinerie, um Briefe, Güter und Passagiere durch die Luft fortzuschaffen, welche Verbesserungen zum Theil auch bei den gewöhnlichen Fortschaffungsmaschinen zu Wasser und zu Land anwendbar sind. Dd. 29. Septbr. 1842.

Dem William Smith in Grosvenor-street, Camberwell: auf sein verbessertes Verfahren gewisse thierische Substanzen zu behandeln, um die zur Kerzenfabrication und zu anderen Zweken erforderlichen Producte zu gewinnen, Dd. 29. Septbr. 1842.

Dem John Rand in Howland-street, Fitzroy-square: auf Verbesserungen im Verfertigen und Verschließen metallener Gefäße. Dd. 29. Septbr. 1842.

Dem James Hyde, Mechaniker in Dirchinfield, Cheshire und John Hyde, Baumwollspinner ebendaselbst: auf Verbesserungen an der Maschinerie zum Vorbereiten der Baumwolle, Wolle, Seide, des Flachses etc. behufs des Spinnens. Dd. 29. Sept. 1842.

Dem John Ridsdale in Leeds: auf Verbesserungen im Vorbereiten der Faserstoffe zum Weben und im Schlichten der Kette, Dd. 29. Sept. 1842.

Dem John Fry Wilkey am Mount Vernon, Exeter: auf Verbesserungen an Kutschen und Wagen, Dd. 29. Septbr. 1842.

Dem John George Shipley, Sattler in Bruton-street, Berkeley-square: auf Verbesserungen an Sätteln. Dd. 6. Okt. 1842.

Dem John Oliver York in Upper Coleshill-street, Eaton-square: auf Verbesserungen in der Fabrikation von Achsen für Eisenbahnräder. Dd. 8. Okt. 1842.

Dem Wilton George Turner in Gateshead, Durham: auf Verbesserungen in der Alaunfabrication. Dd. 8. Okt. 1842.

Dem Claude Edward Deutsche im Fricour's Hotel, St. Martin's-lane; |75| auf eine Vereinigung von Materialien zu Cement, weiches gebraucht werden kann, entweder um das Durchdringen von Flüssigkeiten zu verhindern, oder um verschiedene Gegenstände daraus zu verfertigen. Dd. 8. Okt. 1842.

Dem Samuel Dotchin, Juwelier in Myrtle-street, Hoxton: auf Verbesserungen im Pflastern der Straßen und Wege. Dd. 13. Okt. 1842.

Dem Charles Thomas Holcombe, Esq. in Valentines, bei Ilford, Essex: auf eine verbesserte Methode gewisse Materialien als Brennmaterial anzuwenden, und einen Apparat, um den dabei entweichenden Rauch oder Ruß zu sammeln Dd. 13. Okt. 1842.

Dem William Edward Newton, Patentagent im Chancery-lane: auf Verbesserungen in der Fabrication künstlichen Brennmaterials. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 13. Okt. 1842.

Dem Robert William Sievier in Henrietta-street, Cavendish-square: auf Verbesserungen an Webestühlen, Dd. 13. Okt. 1842.

Dem Peter Kagenbusch, Färber in Lyth, Grafschaft York: auf Verbesserungen in der Behandlung des Alaunschiefers zur Alaungewinnung, Dd. 13. Okt. 1842.

Dem Henry Brown in Selkirk und Thomas Walker ebendaselbst: auf Verbesserungen an den Kardatschmaschinen für Wolle, Dd. 13. Okt. 1842.

Dem Thomas Seville, Baumwollspinner in Royton, Lancaster: auf Verbesserungen an den Maschinen zum Vorbereiten und Spinnen der Baumwolle, des Flachses etc. Dd. 20. Okt. 1842.

Dem James Palmer Budd in den Ystaly-fera-Eisenwerken, Swansea: auf Verbesserungen in der Eisenfabrication. Dd. 20. Okt. 1842.

Dem William Longmaid in Plymouth: auf Verbesserungen in der Behandlung der Erze und anderer Mineralien, um verschiedene Products daraus zu erhalten; zum Theil sind diese Verbesserungen auch zur Alkali-Fabrication anwendbar, Dd. 20 Okt. 1842.

Dem James Statham im West-street, St. Giles: auf eine verbesserte Construction der Schlösser für die Jalousie-Gitter der Kutschen. Dd. 20. Okt. 1842.

Dem Gilbert Claude Alzard in Tichborne-street: auf Verbesserungen in der Bereitung von Brod, Biscuit, Macaroni, Vermicelli etc. Dd. 22. Oktbr. 1842.

Dem George Hazeldine, Kutschenfabrikant in Lant-street, Borough: auf Verbesserungen an den Omnibus, Dd. 27. Okt. 1842.

Dem James Gardner in Banbury, Oxon: auf Verbesserungen im Schneiden von Heu, Stroh etc. für Pferdefutter. Dd. 27. Okt. 1842.

Dem John Mullins in Battersea: auf Verbesserungen in der Bereitung von Metalloxyden, im Abscheiden des Silbers und anderer Metalle aus ihren Legirungen, im Bereiten von Bleiweiß, Bleizuker etc. Dd. 27. Okt. 1842.

Dem Rowland Williams in Manchester: auf Verbesserungen an den Maschinerien zum Scheren und Appretiren des Manchesters. Dd. 27. Okt. 1842.

(Aus dem Repertory of Patent-Inventions. Nov. 1842, S. 317.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: