Titel: Preise, welche die französische Akademie der Wissenschaften für die neuen Vergoldungsmethoden vertheilte.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1843, Band 87, Nr. XLII./Miszelle 1 (S. 154–155)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj087/mi087042_1

Preise, welche die französische Akademie der Wissenschaften für die neuen Vergoldungsmethoden vertheilte.

Die Akademie der Wissenschaften zu Paris hat auf den Bericht der HHrn. Thenard, Chevreul, Pelouze, Seguier und Dumas folgende Preise zuerkannt:

1) Hrn. de la Rive, Professor der Physik zu Genf, 2000 Fr., weil er |155| zuerst die elektrischen Kräfte zum Vergolden der Metalle, besonders von Bronze, Kupfer und Messing anwandte;

2) Hrn. Elkington 6000 Fr. für das von ihm entdekte Verfahren auf nassem Wege zu vergolden und für seine galvanischen Vergoldungsmethoden, so wie für sein Verfahren Metalle zu versilbern.

3) Hrn. v. Ruolz 6000 Fr. für die Entdekung und technische Anwendung mehrerer Methoden zum Vergolden, Versilbern und Verplatinen der Metalle und um überhaupt auf ökonomische Weise Metalle mittelst der galvanischen Säule aufeinander niederzuschlagen. (Comptes rendus 1842, 2me somest. No. 25.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: